Julia Mauritz

Julia Mauritz ist seit Juli 2014 bei Schimmer PR beschäftigt. Zuvor arbeitete sie als Assistentin im Projektmanagement beim Deutschen Musikwettbewerb, beim Ensemble musikFabrik in Köln und bei Musik 21 Niedersachsen und erhielt Einblicke in Vertriebsstrukturen bei Köln Musik Ticket.

Sie studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim mit den Fächern Musik und Medien und absolvierte ein Erasmussemester an der University of Warsaw sowie ein Praxissemester im Gare du Nord in Basel. Seit ihrer frühen Jugend spielt Julia Mauritz klassisches Akkordeon.

Kontakt

Schimmer PR
Lindenstraße 14
50674 Köln

+49-221-16879624
+49-151-20273717

Mail an Julia Mauritz

Zugehörige Künstler & Projekte

Armida Quartett ‐ Streichquartett

Nach jahrelanger, intensiver Auseinandersetzung mit Mozart’s Streichquartett-Œuvre komplettiert das Armida Quartett 2022 die Gesamteinspielung sämtlicher Streichquartette von W.A. Mozart fort. Die vollständige CD-Box wird im Herbst 2022 beim Label CAvi-music erscheinen und bildet den krönenden Abschluss eine produktiven Kooperation mit dem G.Henle Verlag und der quartetteigenen Konzertreihe Mozart Exploded. Seit Mai 2022 ist das Quartett musikalischer Botschafter der Klimainitiative "Orchester des Wandels e.V."
Mehr erfahren

Anja Bihlmaier ‐ Dirigentin

Anja Bihlmaiers musikalische Intuition, ihr inspirierendes Charisma und die Fähigkeit Leidenschaft mit Präzision zu verbinden, hat sie zu einer der führenden Dirigentinnen ihrer Generation gemacht. Seit August ist sie Chefdirigentin des Residentie Orkest Den Haag, seit September 2020 erste Gastdirigentin der Sinfonia Lahti, Finnland.
Mehr erfahren

Aria Borealis Bodø ‐ Wettbewerb & Festival

Vom 24. Juni bis 2. Juli 2022 feiert das Alte-Musik-Festival Aria Borealis Bodø in der gleichnamigen nordnorwegischen Hafenstadt seine Premiere. Neben einem Gesangswettbewerb, Lunch Talks und reizvollen Konzertprogrammen erwarten die Besucher bei Meisterkurse und Workshops überraschend viele Mitwirkungsmöglichkeiten, die Jüngeren eine besondere Sommerakademie mit Jugendorchester. In Bodø werden musikalische Teilhabe für alle und Freude am Musizieren in familiärer Atmosphäre auf höchstem künstlerischem Niveau im Sommer 2022 zum Programm.
Mehr erfahren

Ariadne Daskalakis ‐ Violine

Die amerikanische Geigerin Ariadne Daskalakis griechischer Herkunft beschäftigte sich nach ihrem Studium zunehmend mit der historischen Aufführungspraxis, u.a. als Primaria des Manon Quartetts Berlin, als Konzertmeisterin beim Ensemble Oriol Berlin und als Mitbegründerin des Ensembles Vintage Köln. Ihre Aufnahme der Rosenkranz-Sonaten beförderte sie "in die erste Riege der Barock-Geiger" (Early Music America). Bei BIS veröffentlichte sie die Gesamt-Aufnahme der Violinwerke Franz Schuberts mit Klavier und Orchester auf historischen Instrumenten.
Mehr erfahren

Orchester des 18. Jahrhunderts

1981 gründeten Frans Brüggen, Lucy van Dael und einige Freunde das Orchester des 18. Jahrhunderts, bestehend aus fünfzig Mitgliedern zwanzig verschiedener Nationen. Das Orchester trifft sich mehrere Male im Jahr, um gemeinsam auf Tournee zu gehen. Die Musiker, alle Spezialisten für Musik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts, spielen auf historischen Instrumenten oder auf zeitgenössischen Kopien. 2014 starb Frans Brüggen, der Spiritus Rector des Ensembles, gleichwohl bleibt sein musikalischer Einfluß bis heute bestehen, und das Orchester setzt die Tradition von jährlich sechs oder mehr Projekten mit renommierten Solisten und Dirigenten fort.
Mehr erfahren

Titus Engel ‐ Dirigent

Großer Ideenreichtum und eine besondere Offenheit für ungewöhnliche Projekte und Konzertformate zeichnen Titus Engel aus. Neben seiner Beschäftigung mit sinfonischen Werken des 19. und 20. Jahrhunderts hegt er eine große Leidenschaft für Barockmusik.
Mehr erfahren

Holger Falk ‐ Bariton

Als „einen der geistig und stimmlich beweglichsten Sänger auf deutschen Bühnen“ rühmte ihn die Opernwelt; die FAZ lobte seinen „weichen, auch in höchster Lage fabelhaft leicht ansprechenden Bariton“. Das Fachmagazin FonoForum nennt Holger Falks Stimme „nichts weniger als ein Ereignis“ und seine Ausdrucksvariabilität superb. Beweglichkeit, Farbigkeit und Unmittelbarkeit im Ausdruck machen Holger Falk zu einem international gefragten Interpreten.
Mehr erfahren

Martin Helmchen ‐ Klavier

Martin Helmchen ist einer der gefragtesten Pianisten und konzertiert seit Jahrzehnten auf den wichtigsten Podien der Welt. Die Originalität und Intensität seiner Interpretationen, die er mit beeindruckender Klangsensibilität und technischer Raffinesse präsentiert, zeichnen ihn als Musiker insbesondere aus. Martin Helmchen ist Exklusivkünstler bei Alpha Classics, dort erscheint im Frühjahr 2022 ein Schumann-Album.
Mehr erfahren

Simon Höfele ‐ Trompete

„Neues wagen“ ist seine Maxime, und so gehören Uraufführungen und die intensive Zusammenarbeit mit Komponisten genauso zu Simon Höfeles Konzertprogrammen wie das klassische Trompetenrepertoire mit Haydn und Hummel. Neugierig, unerschrocken und mit großer Leidenschaft für sein Instrument widmet er sich der Trompete in ganz verschiedenen Facetten und begeistert das Publikum mit mutigen, klugen Programmen und mitreißendem Spiel. Die Liebe zur zeitgenössischen Musik und zum Jazz ist dabei ebenso zu hören wie seine klassische Ausbildung bei Trompetenlegende Reinhold Friedrich.
Mehr erfahren

Kebyart ‐ Saxophon Quartett

Gegründet in Barcelona zählt Kebyart zu den aufregendsten Ensembles der aktuellen Musikszene. Die vier spanischen Musiker - Pere Méndez (Sopransaxophon), Víctor Serra (Altsaxophon), Robert Seara (Tenorsaxophon), Daniel Miguel (Baritonsaxophon) teilen nicht nur ihre Leidenschaft für Kammermusik, sondern auch den Wunsch, frischen Wind in die bisherige Kommunikation klassischer Musik zu bringen. In der Saison 21/22 sind sie ECHO Rising Stars (European Concert Hall Organisation).
Mehr erfahren

Linos Festival ‐ Kammermusik Festival in Köln

Das Linos Festival findet zum dritten Mal im Orangerie Theater Köln veranstaltet vom Linos Piano Trio statt. Dieses Jahr lautet das Festival Motto ZEIT. In jedem der drei Abendkonzerte wird eine unterschiedliche Facette der Zeit dargestellt: das Verhältnis zwischen Vergangenheit und Zukunft (Time Machine); wie Musik in Krisenzeiten heilen kann (Ende der Zeit) und Nostalgie (Erinnerung). An den zwei Familienkonzerten dürfen die kleinen Musikfans Kölns an einer musikalischen Zeitreise teilnehmen, die sie von Hildegard von Bingen bis Messiaen führt.
Mehr erfahren

Fabian Müller ‐ Klavier

Fabian Müller konnte sich als einer der bemerkenswertesten deutschen Pianisten seiner Generation etablieren. Großes Aufsehen erhielt er 2017 beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München, bei dem er nicht nur den 2. Preis in der Gesamtwertung belegte, sondern gleich vier Zusatzpreise erhielt: den Publikumspreis, den Brüder-Busch-Preis, den Sonderpreis Genuin classics sowie den Henle-Urtextpreis. 2018 widmete er sich auf seiner ersten Solo-Einspielung bei Berlin Classics den Werken von Brahms.
Mehr erfahren

Theo Plath ‐ Fagott

Theo Plath, 3. Preisträger beim ARD Musikwettbewerb 2019 und Solofagottist im hr-Sinfonieorchester, veröffentlicht im Mai 2021 seine zweite CD mit Musik von Saint-Saëns, Boulanger, Debussy und Franck., die er eigens für Fagott und Klavier bearbeitete.
Mehr erfahren

Eva Resch ‐ Sopran

Mit ihrem flexiblen wie ausdrucksstarken hohen Sopran gehört Eva Resch zu einer der aufregendsten Sängerinnen. Sie brachte u. a. Werke von Wolfgang Rihm, Pascal Dusapin, Thomas Ades, Johannes Maria Staud, Vladimir Tarnopolski, Philipp Maintz, Gordon Kampe und Anno Schreier zur (Ur-)Aufführung.
Mehr erfahren