Kebyart

Saxophon Quartett

Saxophon Quartett

Biographie

Gegründet in Barcelona zählt das Ensemble „Kebyart“ zu den aufregendsten Ensembles der aktuellen Musikszene. Die vier spanischen Musiker – Pere Méndez (Sopransaxophon), Víctor Serra (Altsaxophon), Robert Seara (Tenorsaxophon), Daniel Miguel (Baritonsaxophon) teilen nicht nur ihre Leidenschaft für Kammermusik, sondern auch den Wunsch, frischen Wind in die bisherige Kommunikation klassischer Musik zu bringen. Ihr Bestreben ist es, Konzerte und Performances in mittels einer belebten und explosiven Inszenierung in eine einmalige Erfahrung zu verwandeln, was bereits zu positiven Reaktionen geführt hat. Die Unverwechselbarkeit von Kebyart liegt im kreativen und offenen Ansatz gegenüber dem Repertoire, das mehrere Facetten aufweist: Originalliteratur, aktuelle Werke sowie eigene Arrangements verschiedenster Stilrichtungen.

Ihre bisher vielversprechende Karriere blieb auch bei den großen Konzerthäusern Europas nicht unbemerkt: So wurde das Quartett für die Saison 21/22 als Teil der ECHO Rising Stars (European Concert Hall Organisation) ausgewählt und gab sein Debüt u.a. im Concertgebouw Amsterdam, der Elbphilharmonie Hamburg, dem Wiener Musikverein, der Pariser Philharmonie oder dem Festspielhaus Baden-Baden. Im Gepäck ein Auftragswerk von Jörg Widmann, dessen Uraufführung am 18. Oktober in Luxemburg 2021 stattfand.

Im April 2022 veröffentlichten sie ihr Album „Lectures différentes“ mit Standardwerken in neuem Gewand und der gleichnamigen Ersteinspielung
von Eötvös‘ Originalkomposition für Saxophonquartett bei Linn Records.

Kebyart bei Facebook
Kebyart bei Instagram
Kebyart Webseite

Kontakt

Ansprechpartner

Julia Mauritz Bettina Schimmer