Friederike Eckhardt

Friederike Eckhardt ist seit 2017 bei Schimmer PR und leitet das Berliner Büro. Als Agentin für internationale Künstlervermittlung und Managerin war sie zuvor acht Jahre beim Impresariat Simmenauer tätig. Dort war sie u.a. für das Hagen Quartett, das Tokyo String Quartet, das Arditti Quartet, das Schumann Quartett, für Solisten wie den Geiger Vadim Gluzman und den Pianisten Louis Lortie sowie für die Komponistin und Pianistin Lera Auerbach verantwortlich.

Friederike Eckhardt studierte Diplom Orchestermusik an der „Hanns Eisler“ Musikhochschule Berlin sowie am Hamburger Institut für Kultur- und Medienmanagement. Seit 1999 arbeitet sie hinter den Kulissen.

Kontakt

Schimmer PR
Winsstraße 17
10405 Berlin

+49-30-44030711
+49-151-74577131

Mail an Friederike Eckhardt

Zugehörige Künstler & Projekte

Pablo Barragán ‐ Klarinette

Das Spiel des Klarinettisten Pablo Barragán ist differenziert, elegant und perfekt nuanciert. Er möchte Geschichten erzählen, Emotionen vermitteln und für jedes Werk eine eigene Farbpalette kreieren. Er ist sowohl als Solist als auch als Kammermusiker europaweit gefragt.
Mehr erfahren

Belcea Quartett ‐ Streichquartett

„[…] das Auffälligste war der Geist der Freiheit“ ...wie die London Times im Frühjahr 2019 schrieb, diese Musiker lassen sich nicht von Grenzen einengen. Mit der rumänischen Violinistin Corina Belcea und dem polnischen Bratschisten Krzysztof Chorzelski brachten 1994 gleich zwei Gründungsmitglieder eine unterschiedliche künstlerische Herkunft in das Ensemble ein, die durch die französischen Musiker Axel Schacher (Violine) und Antoine Lederlin (Violoncello) erweitert wurde.
Mehr erfahren

Chamber Orchestra of Europe

Das Chamber Orchestra of Europe (COE) wurde im Jahr 1981 von einer Gruppe junger Musikerinnen und Musiker gegründet, die sich im European Community Youth Orchestra (heute EUYO) kennengelernt hatten. Heute zählen nach wie vor dreizehn der Gründungsmitglieder zur Kernbesetzung des rund 60 Mitglieder umfassenden Klangkörpers. Als eines der ersten "freien" Orchester (freie Trägerschaft, freier Finanzierung, Gründung durch die Orchestermusiker) nahm es eine Pionierrolle ein, die für viele nachfolgende Generationen junger Orchestermusiker zum Vorbild wurde.
Mehr erfahren

Mirijam Contzen ‐ Violine

Die deutsch-japanische Geigerin Mirijam Contzen wird von der internationalen Musikwelt als Solistin, Kammermusikerin, Festivalleiterin und Professorin im Fach Violine hoch geschätzt. In Ihrem Spiel vereinen sich Grandezza und höchste technische Meisterschaft zu faszinierend ausgefeilten Werkbetrachtungen.
Mehr erfahren

Danae Dörken ‐ Klavier

Mit ihren ebenso temperamentvollen wie sensiblen Interpretationen hat die deutsch-griechische Pianistin Danae Dörken die internationale Musikwelt auf sich aufmerksam gemacht und zählt international zu den gefragten Künstlern einer neuen Generation, die mit atemberaubender Technik, außergewöhnlicher Bühnenpräsenz und musikalischem Tiefgang Publikum und Musikerkollegen gleichermaßen in ihren Bann schlägt.
Mehr erfahren

Vadim Gluzman ‐ Violine

Die außergewöhnliche Kunstfertigkeit des israelischen Geigers Vadim Gluzman besteht in der Fortsetzung der großen Geigertradition des 19. und 20. Jahrhunderts, die er mit der Frische und Dynamik der Gegenwart belebt.
Mehr erfahren

Äneas Humm ‐ CD-Projekt: "Embrace" Bariton/Klavier

Der junge Schweizer Bariton debütierte im Alter von 18 Jahren am Stadttheater Bremerhaven. Im Sommer 2019 schloss er sein Gesangsstudium er an der renommierten Juilliard School New York bei Edith Wiens ab. Zuvor führten ihn Studien an die Hochschule für Künste Bremen. Seine erste Solo-CD „Awakening“ mit Pianistin Judit Polgar ist vom Label Rondeau im Oktober 2017 erschienen. Nun folgt das zweite Solo-Album „Embrace“ mit der Pianistin Renate Rohlfing, ebenfalls bei Rondeau.
Mehr erfahren

Luzerner Sinfonieorchester

Die Saison 2021/22 des Luzerner Sinfonieorchesters mit seinem neuen Chefdirigenten Michael Sanderling ist geprägt vom grossen, spätromantischen Repertoire, hochkarätigen Solisten und (un-)erwarteten Programmschwerpunkten.
Mehr erfahren

Molyvos International Music Festival

Das Molyvos International Music Festival (MIMF), 2015 von Danae und Kiveli Dörken gegründet, ist ein einzigartiges Projekt im nördlichen Mittelmeerraum, das die größten internationalen jungen Talente zu einem viertägigen Fest klassischer Musik zusammenbringt. Das Motto der fünften Ausgabe des Festivals im August 2019 war "Dia-logos".
Mehr erfahren

Johannes Moser ‐ Violoncello

Johannes Moser vereint höchste Musikalität mit geballter Energie und großer Entdeckerlust und gehört nicht zuletzt seit seinem fulminanten Debüt bei den Berliner Philharmonikern unter Zubin Mehta zur Weltspitze seines Fachs. Er konzertiert mit den namhaftesten Orchestern und ist regelmäßig zu Gast bei einer Vielzahl von Festivals. Im Oktober 2019 veröffentlichte Johannes Moser eine CD zusammen mit Vadim Gluzman, Violine und Yevgeny Sudbin, Klavier.
Mehr erfahren

Alejo Pérez ‐ Dirigent

Sicheres Stilempfinden und die Fähigkeit, die Komplexität jeder Partitur detailgenau auszuloten, zeichnen Alejo Pérez als Konzert- und Operndirigenten aus. Konsequent hat er sich damit einen festen Platz in der internationalen Opern- und Konzertlandschaft gesichert. Seit der Saison 2019/2020 ist er Musikdirektor an der Opera Ballet Vlaanderen.
Mehr erfahren

Quatuor Modigliani ‐ Streichquartett

Das in Paris lebende Quatuor Modigliani feierte kürzlich sein 15-jähriges Bestehen und blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück. Weltweit hat sich das Ensemble als eines der meistgefragten Quartette seiner Generation etabliert, das in den ehrwürdigsten Konzertsälen und Streichquartettserien auftritt.
Mehr erfahren

Shiyeon Sung ‐ Dirigentin

Shiyeon Sung ist eine echte Pionierin ihres Metiers: Als erster koreanischer Dirigentin überhaupt gelang der 1975 geborenen Asiatin der Sprung an die Pulte international renommierter Klangkörper, darunter das Orchestre Philharmonique de Radio France, das Los Angeles Philharmonic oder hierzulande das Konzerthausorchester Berlin, die Bamberger und die Nürnberger Symphoniker.
Mehr erfahren

Ildikó Szabó ‐ Violoncello

Ildikó Szabó ist mit gerade 27 Jahren in ihrem Heimatland Ungarn bereits eine cellistische Institution. 2014 wurde sie beim Internationalen Pablo Casals Wettbewerb mit dem 2. Preis, dem Publikumspreis und 7 Sonderpreisen ausgezeichnet. Zur Zeit studiert sie an der Kronberg Academy und lebt in Berlin.
Mehr erfahren