Friederike Eckhardt

Friederike Eckhardt ist seit 2017 bei Schimmer PR und leitet das Berliner Büro. Als Agentin für internationale Künstlervermittlung und Managerin war sie zuvor acht Jahre beim Impresariat Simmenauer tätig. Dort war sie u.a. für das Hagen Quartett, das Tokyo String Quartet, das Arditti Quartet, das Schumann Quartett, für Solisten wie den Geiger Vadim Gluzman und den Pianisten Louis Lortie sowie für die Komponistin und Pianistin Lera Auerbach verantwortlich.

Friederike Eckhardt studierte Diplom Orchestermusik an der „Hanns Eisler“ Musikhochschule Berlin sowie am Hamburger Institut für Kultur- und Medienmanagement. Seit 1999 arbeitet sie hinter den Kulissen.

Kontakt

Schimmer PR
Winsstraße 17
10405 Berlin

+49-30-44030711
+49-151-74577131

Mail an Friederike Eckhardt

Zugehörige Künstler & Projekte

Aris Quartett - Streichquartett

Ausdrucksstark, dynamisch, aufsehenerregend: Seit über einem Jahrzehnt ist das Aris Quartett auf den internationalen Bühnen zuhause. Mit seiner unverwechselbaren Klangsprache gehört es längst zur Top-Riege der Kammermusik. Der Erfolg des Ensembles kommt nicht von ungefähr: Mit zahlreichen ersten Preisen bei renommierten Wettbewerben gelingt dem Aris Quartett schnell der internationale Durchbruch. Die Musiker sind zudem als „ECHO Rising Stars“ der European Concert Hall Organisation ausgezeichnet, zählen zu den „New Generation Artists“ der BBC und erspielen sich beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München gleich fünf Preise.
Mehr erfahren

Pablo Barragán - Klarinette

Das Spiel des Klarinettisten Pablo Barragán ist differenziert, elegant und perfekt nuanciert. Er möchte Geschichten erzählen, Emotionen vermitteln und für jedes Werk eine eigene Farbpalette kreieren. Er ist sowohl als Solist als auch als Kammermusiker europaweit gefragt.
Mehr erfahren

Vera-Lotte Boecker - Sopran

Die Sopranistin Vera-Lotte Boecker gehört spätestens seit ihren Erfolgen an der Wiener Staatsoper und der Bayerischen Staatsoper zu den aufregendsten, aufstrebenden Sängerdarstellerinnen unserer Zeit, deren vielseitiges Repertoire von Operette über große Oper bis hin zu Neuer Musik reicht. 2022 wurde die Kölnerin Vera-Lotte Boecker von der Zeitschrift "Opernwelt" als „Sängerin des Jahres“ ausgezeichnet - eine der wichtigsten Auszeichnungen im deutschen Opernbetrieb.
Mehr erfahren

Chamber Orchestra of Europe

Das Chamber Orchestra of Europe (COE) wurde im Jahr 1981 von einer Gruppe junger Musikerinnen und Musiker gegründet, die sich im European Community Youth Orchestra (heute EUYO) kennengelernt hatten. Heute zählen nach wie vor dreizehn der Gründungsmitglieder zur Kernbesetzung des rund 60 Mitglieder umfassenden Klangkörpers. Als eines der ersten "freien" Orchester (freie Trägerschaft, freier Finanzierung, Gründung durch die Orchestermusiker) nahm es eine Pionierrolle ein, die für viele nachfolgende Generationen junger Orchestermusiker zum Vorbild wurde.
Mehr erfahren

Danae Dörken - Klavier

Mit ihren ebenso temperamentvollen wie sensiblen Interpretationen hat die deutsch-griechische Pianistin Danae Dörken die internationale Musikwelt auf sich aufmerksam gemacht und zählt international zu den gefragten Künstlern einer neuen Generation, die mit atemberaubender Technik, außergewöhnlicher Bühnenpräsenz und musikalischem Tiefgang Publikum und Musikerkollegen gleichermaßen in ihren Bann schlägt.
Mehr erfahren

Eliots am Main – Festival - Eliot Quartett

Vom 17. – 26. Oktober 2022 präsentiert das vielbeachtete Frankfurter Eliot Quartett die erste Ausgabe seines Festivals "Eliots am Main" im Historischen Festsaal zu Frankfurt. Namensgeber für das Eliot Quartett ist der US-amerikanische Schriftsteller T. S. Eliot (1888-1965). Er gilt als einer der führenden Vertreter der amerikanischen Moderne und ließ sich von den späten Streichquartetten Ludwig van Beethovens zu seinem letzten großen poetischen Werk „Four Quartets“ inspirieren. Alle Einspielungen der Eliots sind beim Leipziger Label Genuin erschienen.
Mehr erfahren

HERBSTGOLD 2022 – Festival in Eisenstadt - Festival

Vom 11. – 25. September 2022 tummeln sich international renommierte Künstlerinnen und Künstler zur sechsten Ausgabe des Kulturfestivals in der burgenländischen Landeshauptstadt Eisenstadt in Österreich. Das Festival Motto für 2022 lautet „Leidenschaft“. Musik in all ihren Facetten als Lebensphilosophie steht dabei im Zentrum. Ein Ort der besonderen Klänge, künstlerischen Darbietungen und in einzigartiger Kulisse.
Mehr erfahren

Äneas Humm - Bariton

Der junge Schweizer Bariton debütierte im Alter von 18 Jahren am Stadttheater Bremerhaven. Im Sommer 2019 schloss er sein Gesangsstudium er an der renommierten Juilliard School New York bei Edith Wiens ab. Zuvor führten ihn Studien an die Hochschule für Künste Bremen. Seine erste Solo-CD „Awakening“ mit Pianistin Judit Polgar ist vom Label Rondeau im Oktober 2017 erschienen. Im Herbst 2021 folgte das zweite Solo-Album „Embrace“ mit der Pianistin Renate Rohlfing, ebenfalls bei Rondeau.
Mehr erfahren

Eric Lu - CD Projekt "Schubert"

Als Eric Lu die Leeds Internationale Piano Competition 2018 für sich entschied, begrüßte ihn der Guardian als „eines der aufregendsten Talente seit langem, ein wahrer Poet des Klaviers“. Nun veröffentlicht er ein Album, das ganz Franz Schubert gewidmet ist und zwei seiner größten Sonaten miteinander vereint und so einen tiefen Einblick in das Spätwerk des Komponisten gewährt.
Mehr erfahren

Luzerner Sinfonieorchester

Die Saison 2021/22 des Luzerner Sinfonieorchesters mit seinem neuen Chefdirigenten Michael Sanderling ist geprägt vom grossen, spätromantischen Repertoire, hochkarätigen Solisten und (un-)erwarteten Programmschwerpunkten.
Mehr erfahren

Molyvos International Music Festival

Das Molyvos International Music Festival (MIMF), 2015 von Danae und Kiveli Dörken gegründet, ist ein einzigartiges Projekt im nördlichen Mittelmeerraum, das die größten internationalen jungen Talente zu einem viertägigen Fest klassischer Musik zusammenbringt. Das Motto der fünften Ausgabe des Festivals im August 2019 war "Dia-logos".
Mehr erfahren

Ildikó Szabó - Violoncello

Ildikó Szabó ist mit gerade 27 Jahren in ihrem Heimatland Ungarn bereits eine cellistische Institution. 2014 wurde sie beim Internationalen Pablo Casals Wettbewerb mit dem 2. Preis, dem Publikumspreis und 7 Sonderpreisen ausgezeichnet. Zur Zeit studiert sie an der Kronberg Academy und lebt in Berlin.
Mehr erfahren

Antje Weithaas - Violine

Energiegeladen durchdringt Antje Weithaas mit ihrer zwingenden musikalischen Intelligenz und ihrer beispiellosen technischen Souveränität jedes Detail im Notentext. Ihr Charisma und ihre Bühnenpräsenz fesseln, ohne sich je vor das Werk zu drängen.
Mehr erfahren