OPER IM STEINBRUCH

10. Juli - 24. August 2024 Aida

10. Juli - 24. August 2024 Aida

Kurzinformation

In der Saison 2024 verwandelt eine der beliebtesten Opern der Welt den Steinbruch St. Margarethen einmal mehr zum Treffpunkt für Musikliebhaber aus der ganzen Welt: Mit „Aida“ hat Giuseppe Verdi eine große Oper über die Unsterblichkeit der Liebe geschaffen und wie kaum eine andere Oper passt sich Verdis Meisterwerk nicht nur harmonisch perfekt ein in die raue Felsenlandschaft des Steinbruchs St. Margarethen: vom 10. Juli – 25. August 2024 verlegt das Leading-Team um Thaddeus Strassberger (Inszenierung und Bühnenbild) unter der Intendanz von Daniel Serafin den Steinbruch St. Margarethen ins Reich der Pharaonen. Mit Giuseppe Palella (Kostüme) steht dem Team dazu ein weiterer Meister seines Fachs zur Seite, um eine ganz eigene Welt am Nil zu erschaffen. Neben einem spektakulären Bühnenbild dürfen sich Opernbesucher damit auch in diesem Jahr wieder auf die prachtvollen Kostümkreationen freuen.

Für Beleuchtung und Lichteffekte konnte Lichtdesigner Driscoll Otto gewonnen werden, der mit seinen Projektionen von Media Apparat bereits in vier Produktionen, zuletzt ebenfalls bei „Turandot“ 2021 zu sehen war. Dieses Mal werden die Medienkünstler mit ihren visuellen Inhalten das alte Ägypten auf die Freilichtbühne projizieren. Ein Team von erfahrenen Stunt-Performern unter der Leitung von Ran Arthur Braun, der bereits die dritte Saison in Folge für die spektakulären Stunt-Effekte verantwortlich zeichnet, wird überdies mit vollem Körpereinsatz für atemraubende Szenen sorgen. Für einzigartige Wassereffekte zeichnet darüber hinaus die Firma CRYSTAL verantwortlich.

Mit dem Dirigenten Iván López-Reynoso steht ein junger, international aufstrebender Dirigent am Pult des PIEDRA Festivalorchesters. Er studierte Violine, Klavier sowie Chorleitung und schloss das Orchesterdirigieren mit Auszeichnung ab. Unter seiner Leitung wird das Ensemble aus internationalen Spitzensängern Verdis Musik zum Leuchten bringen.

Aida, die äthiopische Prinzessin, wird von den herausragenden Sopranistinnen Leah Crocetto, Ekaterina Sannikova, die bereits 2022 als Abigaille bei „Nabucco“ brillierte, und Leah Gordon verkörpert. Die Tenöre Hovhannes Ayvazyan, Jorge Puerte und Mikheil Sheshaberidze übernehmen den Part des Hauptmannes Radames. Aidas Rivalin Amneris wird durch die beeindruckenden Stimmen von Raehann Bryce-Davis, Kseniia Nikolaieva und Sofija Petrović zum Leben erweckt. Leo An und Zoltán Nagy singen die Rolle des Amonasro, während Jongmin Park und Insung Sim den Hohepriester Ramphis verkörpern. Ivan Zinoviev übernimmt gemeinsam mit Artyom Wasnetsov die Königsrolle und Sacerdotessa wird von Melissa Purnell mit beeindruckender Stimme in Szene gesetzt. Jongmin Park (Zaccharia, „Nabucco“ 2022), Ivan Zinoviev (Moralès, „Carmen“ 2023/Oberpriester des Baal, „Nabucco“ 2022) und Leo An (Nabucco, „Nabucco“ 2022/Ping, „Turandot“ 2021) freuen sich auf die Rückkehr in die Oper im Steinbruch, wo sie in den vorangegangenen Inszenierungen einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Premiere ist am 10. Juli 2024

Seit 1996 begeistertet die Oper im Steinbruch jeden Sommer mit großen Operndarbietungen. Die Open-Air Bühne in St. Margarethen im Burgenland (65 km südöstlich von Wien) liegt eingebettet in die UNESCO Welterberegion Neusiedler See. Mit dem Qualitätsanspruch, populäre und hochwertige Opernproduktionen zu bieten, ist die Oper im Steinbruch St. Margarethen in gleichem Maße Anziehungspunkt für ein begeisterungsfähiges Publikum sowie für internationale Opernstars und Musikgrößen. Der Steinbruch in St. Margarethen ist eine der spektakulärsten und schönsten Freiluftbühnen Europas. Dieser natürliche, 7000 m² große Konzertsaal unter freiem Himmel sorgt dank seiner Akustik und seiner beeindruckenden Atmosphäre für einen unvergesslichen Konzertgenuss.

TERMINE & INFORMATIONEN
Hauptbühne, Steinbruch St. Margarethen

PREMIERE 10. JULI 2024, 20:15 UHR

Weitere Termine:
11., 12., 13., 18., 19., 20., 21., 25., 26., 27. und 28. Juli 2024
1., 2., 3., 4., 8., 9., 10., 11., 15., 16., 17., 18., 22., 23. und 24. August 2024

Beginn Juli: Premiere 20:15 sonst 20.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Beginn August: 20.00 Uhr, Einlass ab 18.00 Uhr

Dauer: ca. 2: 45 Std.
Preise: € 49 bis € 168

MUSIKALISCHE LEITUNG: Iván López-Reynoso
INSZENIERUNG UND BÜHNENBILD: Thaddeus Strassberger
KOSTÜME: Giuseppe Palella
LIVE ACTION DIRECTOR: Ran Arthur Braun
TON: Volker Werner
VIDEO: Media Apparat
LICHTDESIGN: Driscoll Otto
WASSEREFFEKTE: CRYSTAL
CHORLEITUNG: Walter Zeh

AIDA: Leah Crocetto / Ekaterina Sannikova / Leah Gordon
RADAMES: Jorge Puerta / Hovhannes Ayvazyan / Mikheil Sheshaberidze
AMNERIS: Raehann Bryce-Davis / Kseniia Nikolaieva / Sofija Petrović
AMONASRO: Leo An / Zoltán Nagy
RAMPHIS: Jongmin Park / Insung Sim
KÖNIG: Artyom Wasnetsov / Ivan Zinoviev
SACERDOTESSA: Melissa Purnell
MESSEGARIO: Xhoiden Dervishi

Philharmonia Chor Wien (Einstudierung: Walter Zeh)
Stunts und Statisterie der Oper im Steinbruch
Piedra Festivalorchester

www.operimsteinbruch.at

Oper im Steinbruch bei youtube

Oper im Steinbruch bei Instagram

Oper im Steinbruch bei Facebook

Kontakt

Ansprechpartner

Bettina Schimmer Friederike Eckhardt
PDF

Presseinformation

Aida 10. Juli - 24. August 2024