Äneas Humm

CD-Projekt: "Embrace" Bariton/Klavier

CD-Projekt: "Embrace" Bariton/Klavier

Der Schweizer Bariton Äneas Humm debütierte im Alter von 18 Jahren am Stadttheater Bremerhaven und schloss 2019 sein Gesangsstudium an der Juilliard School New York bei Edith Wiens ab. Zuvor führten ihn Studien an die Hochschule für Künste Bremen.

Seine erste Solo-CD „Awakening“ beim Label Rondeau erschien im Oktober 2017. Nun folgt das zweite Solo-Album „Embrace“, ebenfalls bei Rondeau, aufgenommen im Sendesaal Bremen, diesmal mit Renate Rohlfing am Klavier. Darauf versammelt sind Werke von Grieg, Liszt, Ullmann und Hensel.

Äneas Humm ist seit September 2020 Ensemblemitglied am Badischen Staatstheater in Karlsruhe, wo er für bedeutende Partien wie Papageno in „Die Zauberflöte“ oder Malatesta in „Don Pasquale“ verpflichtet ist.

Darüber hinaus wird er in der Spielzeit 2021/2022 als Gast in der Neuproduktion von Mozarts „Die Zauberflöte“ der Papageno am Theater St. Gallen engagiert sein und sein Rollen- und Haus-Debut als 2. Handwerksbursch in Bergs „Wozzeck“ am Gran Teatre del Liceu in Barcelona geben.

In der Spielzeit 2019/2020 gehörte Äneas Humm dem Ensemble des Nationaltheaters Weimar an, und war dort bereits als Guglielmo in „Cosi fan tutte“ oder als Harlekin in „Ariadne auf Naxos“ (Faust Preis 2020) zu erleben.

Als gefragter Interpret von Liedern feiert er zurzeit besonders grosse Erfolge. Äneas Humm wird regelmässig von internationalen Festivals für Liederabende gebucht, so u.a. vom Enescu Festival in Bukarest im September 2021, vom Beethoven Haus Bonn im März 2022, beim Liedfestival am Zürichsee, beim Musikfest Bremen sowie in der Carnegie Hall / Weill Recital Hall und in die Alice Tully Hall in New York.

Im Dezember 2019 wurde Äneas Humm von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier eingeladen im Schloss Bellevue Beethoven Lieder zu singen, um das Beethovenjahr 2020 gemeinsam einzuläuten.

Äneas Humm ist Stipendiat des Richard Wagner Verbandes, der Fritz Gerber Stiftung Zürich und seit 2017 auch Stipendiat der Armin Weltner Foundation Zürich, der Lyra Stiftung und der Goethe Stiftung für Kunst und Wissenschaft.

Im Juni 2018 wurde ihm auf dem Bremer Musikfest der „Förderpreis Deutschlandfunk“ verliehen.

Das Schweizer Fernsehen SRF drehte 2014 einen Dokumentarfilm unter dem Titel „Ein Wunderkind wird erwachsen – Äneas Humm auf dem Weg zu einer Weltkarriere“, welcher grossen Anklang im deutschsprachigen Raum fand.

Renate Rohlfing ist – ebenso wie Äneas Humm – Absolventin der Juilliard School. Sie ist Gewinnerin des Sonderpreises Klavier beim Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart 2016 sowie des zweiten Preises der Wigmore Hall Song Competition und Professorin am renommierten Berklee College of Music in Boston. Ihre Auftritte führen die gebürtige Hawaiianerin zu den renommiertesten Festivals und Sälen der Welt, darunter die Carnegie Hall, das Ravinia Festival, das Amsterdamer Muziekgebouw, die Londoner Royal Albert Hall und das Lincoln Center in New York. Die New York Classical Review resümiert, dass Renate Rohlfing „meisterhaft Farben mischt und lyrische, atmende Phrasen kreiert“.

www.aeneashumm.com

Äneas Humm youtube channel

Äneas Humm bei Facebook

Äneas Humm bei Instagram

Moto Skinny Stylus x Äneas Humm

Kontakt

Ansprechpartner

Bettina Schimmer Friederike Eckhardt