HIDALGO – Festival für junge Klassik

Festival

Festival

Kurzinformation

„Klassische Musik wird hier gekonnt ins 21. Jahrhundert gebracht“ – ORF

Der HIDALGO ist Münchens spannendstes Klassik-Start-Up und verbindet paradoxe Welten: Altes mit Neuem, Mainstream und Nische, Hoch- und Subkultur. In spartenübergreifenden Aufführungsformaten sollen Räume für Begegnungen und unmittelbare Erfahrungen klassischer Musik geöffnet werdet. Erlaubt ist, was sich zu etwas Größerem zusammenfügt.

In der interdisziplinären Arbeit werden spartenübergreifende Installationen, Musiktheater und Konzertformate entwickelt, die sich mit gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzen. Der musikalische Schwerpunkt liegt auf dem Kunstlied sowie auf Vokalmusik von der Renaissance bis in die Gegenwart. Klassische Musik wird verwebt unter anderem mit Sound- und Videoinstallationen, bildender und digitaler Kunst, Performance, Schauspiel, Tanz, Sport, Slam-Poetry, Straßenmusik, Kammermusik und elektronischer Tanzmusik. Benannt hat sich das Kollektiv nach dem Lied „Der Hidalgo“ von Robert Schumann – darin geht es um einen Abenteurer, der die Freiheit liebt und Neues wagt.

Beim jährlichen HIDALGO Festival in München treten seit 2018 junge, erfolgreiche Künstler aus ganz Europa auf. Normale Konzertsäle werden nur selten bespielt, bisherige Aufführungsorte waren unter anderem Clubs, Barber Shops, Boulderhallen, Boxstudios, Betonwerke, Hotel-Lobbys und Parkhäuser. Dies macht das Erlebnis „erheblich intensiver und direkter als in einem normalen Konzertsaal“, befand die Abendzeitung München. Und laut dem Fachmagazin „Crescendo“ ist das HIDALGO Festival eines der „spannendsten jungen und innovativen Klassikfestivals mit Schwerpunkt Lied weltweit“. Schirmherr ist der Star-Bariton Christian Gerhaher.

Die Produktionen des HIDALGO werden vom Kollektiv entworfen. Sie werden nicht nur beim eigenen Festival aufgeführt, sondern auch europaweit Spielstätten und Veranstaltern angeboten. Darüber hinaus kann das Kollektiv von externen Auftraggebern angefragt werden, um Ideen, Konzepte oder ganze Produktionen an anderen Konzerthäusern, Theatern und Festivals entstehen zu lassen. Sie verstehen sich dabei als „Haus ohne Haus“ und denken alle institutionellen Bedürfnisse mit, die mit einer künstlerischen Produktion zusammenhängen.

Das Kollektiv verbindet Start-Up-Feeling mit hohem Anspruch an künstlerische, soziale und wirtschaftliche Qualität. Geleitet wird der HIDALGO von den Co-Geschäftsführern Philipp Nowotny und Tom Wilmersdörffer. Wilmersdörffer, auf dessen Idee das Festival zurückgeht, ist Künstlerischer Leiter und Regisseur zahlreicher Formate. Musikalische Direktorin und Leiterin des Festivalorchesters ist Johanna Malangré, die designierte Chefdirigentin des Orchestre National de Picardie. Den Spiel- und Produktionsbetrieb verantwortet die Kulturmanagerin Julia Wimmer.

www.hidalgofestival.de
Hidalgo bei Instagram
Hidalgo auf Facebook

Kontakt

Ansprechpartner

Bettina Schimmer Julia Mauritz
PDF

Presseinformation

PM HIDALGO Festival 2022