Fin de Partie_Scala_Ruth Walz Mehr über Markus Stenz

„Fin de Partie“ von Opernwelt zur Uraufführung des Jahres gekürt

Die Kritikerumfrage 2019 des Magazins „Opernwelt“ hat die Oper „Fin de Partie“ von György Kurtág zur Uraufführung des Jahres gekürt. „Schier unerschöpflich die Klangfantasie, die sich in 14 Episoden entfaltet. Kurtág entwirft ein pointillistisches Hörbild der Vergeblichkeit, das sogar in seinen Ausuferungen aus traumsicher tastenden, leise atmenden Pastelltönen gefügt ist“, schreibt das Magazin „Opernwelt“ in seiner Begründung zur Wahl.
Die Oper feierte nach siebenjähriger Bearbeitung im November 2018 Premiere am Teatro alla Scala in Mailand. Die Oper entstand in Kooperation mit der Dutch National Opera, am Dirigentenpult stand Markus Stenz.
Den ausführlichen Bericht gibt es zum Nachlesen im Online-Abonnement oder in der aktuellen Print-Ausgabe „Oper 2019. Das Jahrbuch“.

> Fin de Partie – Uraufführung des Jahres

> weitere Informationen zu Fin de Partie