Sabine Knodt

Sabine Knodt arbeitet seit Dezember 2014 bei Schimmer PR. Zuvor war sie als Administratrice beim Verbier Festival (Schweiz) in den Bereichen Disposition, Konzertbetreuung und Projektplanung verantwortlich. Schon während ihres Studiums war sie u.a. beim Baltic Sea Youth Philharmonic in den Bereichen Tourneeorganisation und operatives Projektmanagement engagiert. Sabine Knodt absolvierte an der TU Dortmund und der Loyola University New Orleans, USA, den bilingualen B.A. „Angewandte Literatur- und Kulturwissenschaften“ mit den Komplementärfächern Musik und Journalistik. Im Anschluss erwarb sie den M.A. „International Arts Management“ mit Schwerpunkt Musik am CIAM (Center for International Arts Management) der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit ihrer Schulzeit spielt Sabine Knodt Geige und engagiert sich in einem Liebhaberorchester.

Kontakt

Schimmer PR
Auf Rheinberg 2
50676 Köln

+49-221-16879625

Mail an Sabine Knodt

Zugehörige Künstler & Projekte

Bergen Philharmonic Orchestra

Das Bergen Philharmonic Orchestra wurde 1765 gegründet, es zählt damit zu den ältesten Orchestern der Welt. Seit 2015 ist Edward Gardner neuer Chefdirigent des Orchesters. In Deutschland war das Orchester zuletzt im April 2019 auf Tournee.
Mehr erfahren

Dresdner Philharmonie

Die Dresdner Philharmonie blickt als Orchester der Landeshauptstadt Dresden auf eine bald 150-jährige Tradition zurück. In der Saison 2019/2020 ist Marek Janowski als Chefdirigent und künstlerischer Leiter zur Dresdner Philharmonie zurückgekehrt. Für drei Jahre wird er das Profil des Klangkörpers prägen und weiterentwickeln.
Mehr erfahren

Danae Dörken ‐ CD-Projekt "East and West"

Mit ihren ebenso temperamentvollen wie sensiblen Interpretationen hat die deutsch-griechische Pianistin Danae Dörken die internationale Musikwelt auf sich aufmerksam gemacht. Auf ihrem neuen Album „East and West“ (Ars Produktion, deutsche Veröffentlichung: 5. Juli 2019) kombiniert sie westliche Klaviermusik von Schubert, Grieg, Poulenc und de Falla mit Stücken des Ostens von Chopin, Bartók und dem griechischen Komponisten Manolis Kalomiris.
Mehr erfahren

Kiveli Dörken ‐ CD-Projekt mit Werken von Josef Suk

Die deutsch-griechische Pianistin Kiveli Dörken legt beim Label Ars Produktion ihr erstes eigenes Studioalbum mit zwei Werken von Josef Suk vor: dem Klavierzyklus „Erlebtes und Erträumtes“ op. 30 sowie dem Klavierquintett g-Moll op. 8, letzteres unter Mitwirkung herausragender befreundeter Virtuosen.
Mehr erfahren

Simon Höfele ‐ Trompete

„Neues wagen“ ist seine Maxime, und so gehören Uraufführungen und die intensive Zusammenarbeit mit Komponisten genauso zu Simon Höfeles Konzertprogrammen wie das klassische Trompetenrepertoire mit Haydn und Hummel. Neugierig, unerschrocken und mit großer Leidenschaft für sein Instrument widmet er sich der Trompete in ganz verschiedenen Facetten und begeistert das Publikum mit mutigen, klugen Programmen und mitreißendem Spiel. Die Liebe zur zeitgenössischen Musik und zum Jazz ist dabei ebenso zu hören wie seine klassische Ausbildung bei Trompetenlegende Reinhold Friedrich.
Mehr erfahren

Internationales Musikfestival Koblenz

2014 gründete der Cellist Benedict Kloeckner das „Internationale Musikfestival Koblenz“ (IMUKO). Seitdem erfreut sich das Festival mit internationalen Spitzenmusikerinnen und -Musikern immer größerer Beliebtheit. Auch 2020 wird es stattfinden - coronabedingt allerdings unter anderen Voraussetzungen. IMUKO 2020 wird unter dem Motto "Klänge des Lichts" als eine Serie von Konzerten an den schönsten Orten des Rheintals fast ausschließlich im Freien stattfinden, u.a. im Kreuzgang von Kloster Eberbach, im Park von Schloss Burg Namedy und auf der Freilichtbühne am Loreleyblick Maria Ruh (4. Juli - 29. September 2020).
Mehr erfahren

Benedict Kloeckner ‐ CD "Zwischen Nostalgie und Revolution"

Der Cellist Benedict Kloeckner veröffentlicht mit der Pianistin Danae Dörken Unter dem Motto „Zwischen Nostalgie und Revolution“ (Genuin, VÖ: 5. Juli 2019) das erste gemeinsame Duo-Album. Darauf interpretieren sie Werke von Robert Schumann, Dmitri Schostakowitsch und Bohuslav Martinů – mit tiefster Innerlichkeit und überbordender Spielfreude, raffinierter Dramaturgie und einem atemberaubenden Ensembleklang.
Mehr erfahren

Niklas Liepe ‐ CD-Projekt #GoldbergReflections

Mit seinem zweiten Studioalbum #GoldbergReflections (Sony) macht sich der deutsche Geigenvirtuose Niklas Liepe die Bach’schen Goldberg-Variationen zu eigen. Ihm diente dieses Bach-Werk in den epochalen Einspielungen durch Glenn Gould als „eine der wichtigsten Inspirationsquellen für meine künstlerische Entfaltung. Und es war mein lang gehegter Wunsch, einmal neue Goldberg-Variationen für Violine – in welcher Form auch immer – erschaffen und aufführen zu können.“ Diesen Wunsch hat er sich nun in seinem neuen Studioalbum #GoldbergReflections (Sony) erfüllt: mit 14 Bearbeitungen nach dem historischen Bach-Original durch Andreas N. Tarkmann sowie 16 neuen Auftragswerken aus der Feder elf verschiedener KomponistInnen für die Besetzung Solovioline und Streichorchester.
Mehr erfahren

Linos Piano Trio ‐ CD-Projekt Klaviertrios von C.P.E. Bach

„Das Repertoire neu erfinden“ – dies mag auf den ersten Blick wie ein kühnes Vorhaben erscheinen. Es ist aber genau die Philosophie, welche das musikalische Schaffen des Linos Piano Trios inspiriert. Die Lust an der Neuentdeckung und Erweiterung des Standardrepertoires diente dem Trio als Inspiration für seine Debut-CD (CAvi music): die Ersteinspielung sämtlicher Klaviertrios von Carl Philipp Emanuel Bach. Bach komponierte diese 13 höchst individuellen Stücke als Begleitete Klaviersonaten, nannte sie aber dennoch Trios. Klein, aber fein sind diese Werke, welche die gesamte Palette seines Stils in seiner Reife, aber stets humorvoll und voll rebellischer Empfindsamkeit abbilden.
Mehr erfahren

Molyvos International Music Festival

Das Molyvos International Music Festival (MIMF), 2015 von Danae und Kiveli Dörken gegründet, ist ein einzigartiges Projekt im nördlichen Mittelmeerraum, das die größten internationalen jungen Talente zu einem viertägigen Fest klassischer Musik zusammenbringt. Das Motto der fünften Ausgabe des Festivals im August 2019 war "Dia-logos".
Mehr erfahren

Opernhaus Bonn

Das Theater Bonn ist ein Mehrsparten-Haus, das mit zahlreichen Eigenproduktionen aus Oper und Schauspiel sowie als Gastgeber Internationaler Tanzgastspiele, Konzerte, Lesungen und Sonderveranstaltungen das kulturelle Angebot der Stadt Bonn und der Region prägt. Pünktlich zum 1. Januar 2020 (18:00 Uhr) eröffnet das Opernhaus Bonn mit einer politisch höchst brisanten Version der Oper FIDELIO (musikalische Leitung: Dirk Kaftan).
Mehr erfahren

Alejo Pérez ‐ Dirigent

Sicheres Stilempfinden und die Fähigkeit, die Komplexität jeder Partitur detailgenau auszuloten, zeichnen Alejo Pérez als Konzert- und Operndirigenten aus. Konsequent hat er sich damit einen festen Platz in der internationalen Opern- und Konzertlandschaft gesichert. Seit der Saison 2019/2020 ist er Musikdirektor an der Opera Ballet Vlaanderen.
Mehr erfahren

Schimmer PR verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Akzeptieren