Virgil Boutellis-Taft

CD-Projekt "Incantation"

CD-Projekt "Incantation"

Kurzinformation

Musik mit magischer Wirkung: Für sein neues Album „Incantation“ hat sich der französische Geiger Virgil Boutellis-Taft auf die Suche nach Kompositionen begeben, in denen sein Instrument als klingende Zauberin und Beschwörerin zu hören ist. Fündig wurde er dafür bei sieben internationalen Komponisten aus dem 17. bis zum 21. Jahrhundert, die sich auf unterschiedliche Weise mit beschwörenden Klängen im Kontext von Spiritualität, Magie oder Hypnose auseinandergesetzt haben. Am 28. Februar 2020 veröffentlicht das französische Label Aparté die Aufnahme in Deutschland, die Virgil Boutellis-Taft im Juli 2019 gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung des Niederländers Jac van Steen eingespielt hat.

Seine Karriere als Solist und Kammermusiker führte Virgil Boutellis-Taft nach Studien in Paris, Budapest, London und Tel Aviv auf große internationale Konzertbühnen wie etwa in die Wigmore Hall, die Berliner Philharmonie, ins Kennedy Center, in die Carnegie Hall sowie ins Pariser Théâtre des Champs-Elysées und zu namhaften Festivals wie „La Roque d’Anthéron“, „La Folle Journée“ oder dem „Red Sea International Music Festival“ in Israel.

Zur Eröffnung der Saison 2020/2021 des Royal Philharmonic Orchestra tritt Virgil Boutellis-Taft mit dem Orchester am 23. September 2020 in der Cadogan Hall in London auf. Im Anschluss daran folgt eine gemeinsame Tour durch Großbritannien.

Virgil Boutellis-Taft spielt auf der Violine „ex-Régis Pasquier“ (Venedig 1742) von Domenico Montagnana, einer großzügigen Leihgabe eines privaten Mäzens.

www.virgilboutellistaft.com

Virgil Boutellis-Taft bei Facebook

Kontakt

Ansprechpartner

Friederike Gottwald
PDF

Presseinformation

CD "Incantation"

Schimmer PR verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Akzeptieren