Solistes Européens Luxembourg // Christoph König

CD-Projekt Beethoven-Sinfonien 1-9

CD-Projekt Beethoven-Sinfonien 1-9

Auch wenn viele der Veranstaltungen des Jubiläumsjahres ausgefallen sind, kann Beethovens 250. Geburtstag dank zahlreicher neuer Einspielungen gefeiert werden: Eine neue Gesamtaufnahme der Sinfonien ist ein großes Ereignis für jedes Orchester – die Solistes Européens Luxembourg und ihr Chefdirigent Christoph König haben sich der Herausforderung gestellt und veröffentlichen nun in einer 5 CD-Box bei RUBICON die bahnbrechenden Meisterwerke des Jubilars.

Vor zwei Jahren begannen Christoph König und die Solistes Européens Luxembourg eine Zusammenarbeit mit dem britischen Plattenlabel. In diesem Rahmen wurden bereits Werke von Méhul, Beethoven, Berio, Schubert, Dvořák und Ives veröffentlicht. Am 2. Oktober 2020 erscheint nun passend zum Beethovenjahr 2020 die Gesamteinspielung aller Beethoven-Sinfonien (ergänzt durch Ouvertüren). Zuletzt wurden die Sinfonien Nr. 9 (2019), Nr. 2 und die unvollendete Nr. 10 (2020 noch vor der Corona-Krise) eingespielt. Der erste Satz dieser zehnten Sinfonie basiert auf der Rekonstruktion umfangreicher Skizzen Beethovens durch den Beethoven-Gelehrten Dr. Barry Cooper. Die Sinfonie Nr. 3 wurde für diesen Zyklus nochmals neu aufgenommen (nach der Veröffentlichung 2017).

Die Musiker der Solistes Européen Luxembourg spielen seit nunmehr 30 Jahren gemeinsam bei Konzerten und Aufnahmen in Luxemburg und regelmäßig auf Tourneen. Das erste Konzert fand am 20. September 1989 statt (19/20 feierten sie ihre 30-jährige Jubiläumssaison). In Luxemburgs neuer Philharmonie geben sie in jeder Saison mehrere Konzerte in verschiedenen Konzertreihen. Die Musiker arbeiten mit namhaften Solisten zusammen und treten in den großen Konzerthallen Europas auf. Im Mai 2004 haben sie bei der UNO in New York konzertiert, um die Erweiterung der EU feierlich zu begehen. Sie haben mehr als 120 CDs, unter anderem bei Sony Classical und bei CHANDOS Records aufgenommen. Mit Naxos realisierten sie die Einspielung der Gesamtaufnahme der zu Unrecht wenig bekannten französischen Komponistin Louise Farrenc. Sie haben ein großes Repertoire, das auch Werke zeitgenössischer Komponisten umfasst. In jeder Saison organisieren die SEL unter dem Motto «From one generation to the other» Konzerte zur Nachwuchsförderung. Das Orchester, dessen Aktivitäten vom Ministerium für Kultur, der Stadt Luxemburg, dem Fonds Culturel National sowie zahlreichen Mäzenen unterstützt wird, ist zweifellos einer der wesentlichen Ankerpunkte des luxemburgischen Musiklebens.

Christoph König hat sich weithin mit seinen klaren, sensiblen und eleganten Interpretationen einen Namen gemacht. Derzeitig Musikdirektor der Solistes Européens Luxembourg, war er von 2003 bis 2006 Chefdirigent des Malmö Symfoni Orkester und von 2009 bis 2014 Chefdirigent des Orquestra Sinfónica do Porto Casa da Música.

www.christophkoenigconductor.com
Christoph König bei Facebook
Christoph König bei Instagram

Solistes Européens Luxembourg bei Facebook
Solistes Européens Luxembourg bei Youtube

Kontakt

Ansprechpartner

Julia Mauritz

Schimmer PR verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Akzeptieren