Regieteam – Szemerédy und Parditka

"Das Rheingold" in Saarbrücken

"Das Rheingold" in Saarbrücken

Kurzinformation

„Das Rheingold“
Vorabend des Bühnenfestspiels „Der Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner

Richard Wagner neigte eigentlich nicht zu Untertreibungen. Seine Oper „Das Rheingold“ nur als Vorabend zu bezeichnen, ist jedoch ein Meisterwerk des Understatements. Im Raub des Ringes und des Rheingolds legt der Komponist nicht weniger als ein Welttheater an, das er in den weiteren „Ring“-Opern „Walküre“, „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ genussvoll ausbreitet.

Den neuen Saarbrücker „Ring“ mit der Premiere des „Rheingold“ am 28. März 2020 schmieden die ungarischen Regisseurinnen und Bühnenbildnerinnen Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka. Sie haben in ihrer Heimat keinen leichten Stand, was sie zu aufregenden Betrachterinnen des Wagner’schen Welttheaters macht, in dem die Gier auf Allmacht trifft. Gipfel- und Bildersturm, Klangzauber und „In-die-Ecken-Leuchten“: In Saarbrücken wird endlich wieder ein „Ring“ geschmiedet.

Das Regieteam Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka verbindet seit ihrer gemeinsamen musikalischen Ausbildung am Béla-Bartók-Konservatorium in Budapest eine enge künstlerische Zusammenarbeit. Seit 2006 entwickeln sie unkonventionelle Bühnenkonzepte, führen Regie und statten zudem ihre Produktionen selbst aus. 2013 erhielten sie eine Nominierung für den Deutschen Theaterpreis „Der Faust“.

www.magdolnaparditka.com // www.alexandraszemeredy.com

mehr Informationen

Großes Haus
Dauer: 150 Min in deutscher Sprache mit deutschen und französischen Übertiteln

Vorstellungen
Samstag, 28. Mär 2020, 19:30 PREMIERE
Sonntag, 05. Apr 2020, 18:00
Freitag, 10. Apr 2020, 18:00
Sonntag, 03. Mai 2020, 18:00
Mittwoch, 13. Mai 2020, 19:30
Donnerstag, 21. Mai 2020, 18:00
Mittwoch, 17. Jun 2020, 19:30

Besetzung
Musikalische Leitung: Sébastien Rouland
Inszenierung, Bühnenbild und Kostüme: Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka
Lichtdesign: André Fischer
Dramaturgie: Frederike Krüger

Wotan – Peter Schöne
Donner – Stefan Röttig
Froh – Angelos Samartzis
Loge – Algirdas Drevinskas
Fricka – Judith Braun
Freia – Elizabeth Wiles
Erda – Michal Doron und Daria Samarskaia
Alberich – Werner van Mechelen
Mime – Paul McNamara
Fasolt – Markus Jaursch
Fafner – Hiroshi Matsui
Woglinde – Olga Jelinkova
Wellgunde – Valda Wilson
Flosshilde – Carmen Seibel

Saarländisches Staatsorchester
Statisterie des Saarländischen Staatstheaters

Kontakt

Ansprechpartner

Friederike Gottwald
PDF

Presseinformation

"Das Rheingold"

Schimmer PR verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Akzeptieren