Internationales Musikfestival Koblenz

Kurzinformation

2014 gründete der Cellist Benedict Kloeckner das „Internationale Musikfestival Koblenz“ (IMUKO). Seitdem erfreut sich das Festival mit internationalen Spitzenmusikerinnen und -Musikern immer größerer Beliebtheit. Auch 2020 wird es stattfinden – coronabedingt allerdings unter anderen Voraussetzungen. IMUKO 2020 wird unter dem Motto „Klänge des Lichts“ als eine Serie von Konzerten an den schönsten Orten des Rheintals und des Rheingaus fast ausschließlich im Freien stattfinden, u.a. im Kreuzgang von Kloster Eberbach, im Park von Schloss Burg Namedy und auf der Freilichtbühne am Loreleyblick Maria Ruh (4. Juli – 29. September 2020).

Gerade in Zeiten wie diesen fühlt sich das Team um Benedict Kloeckner dem Publikum wie auch den Künstlern verpflichtet, Kultur zu ermöglichen. Alle brauchen und sehnen sich nach einem „Lichtblick“. Das Programm darf als eine Antwort auf die Herausforderungen der aktuellen Zeit verstanden werden, ein interkultureller Dialog, der drei Jahrhunderte und sechs Kontinente umfasst.

Weltstars wie Benjamin Grosvenor, Hyeyoon Park, Tianwa Yang und Kirill Troussov, innovative Künstler wie Yury Revich, Danae Dörken sowie Louis Schwizgebel und gar eine Virtuosin der norwegischen Hardanger Fiddle, Ragnhild Hemsing, werden dieses Jahr beim Festival dabei sein.

Das Sicherheitskonzept genügt höchsten Maßstäben der Behörden und wurde von Sebastian Marschner, dem Technischen Leiter der Dresdner Musikfestspiele und der Festspiele Mecklenburg Vorpommern, entwickelt.

www.internationales-musikfestival-koblenz.de

Das Internationale Musikfestival Koblenz bei Facebook

Kontakt

Ansprechpartner

Bettina Schimmer Sabine Knodt
PDF

Presseinformation

Presseinformation zum IMUKO 2020

Schimmer PR verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Akzeptieren