Schimmer PR - Public Relations for music

Geballte Expressivität: Eva Resch legt mit „Eden“ eine Aufnahme mit Liedern von Ullmann, Schönberg, Webern und Schreker vor

„Ein neuer Stern am Liedsänger-Himmel“, urteilte Concerti, als die Sopranistin Eva Resch 2016 ihre CD „Being Beauteous“ mit Liederzyklen von Claude Debussy und Benjamin Britten veröffentlichte. Sicher stützt sich diese Einschätzung auch auf Konzerterlebnisse wie vor kurzem in Warfleth/Bremen, wo die Sopranistin in einem Vorab-Release-Konzert die neue CD „Eden“ vorstellte. Die Bremer Nachrichten schrieben: „Der starke Vortrag von Eva Resch und Eric Schneider machte daraus ein aufwühlendes Erlebnis“.

„Eden“ ist die dritte Einspielung von Eva Resch für das Label GENUIN classics und wurde wie die Vorgänger gemeinsam mit dem Deutschlandfunk produziert und am Kölner Standort des Senders aufgenommen. Die Aufnahme bündelt vier Liederzyklen, die in der Zeit zwischen 1908 und 1939 komponiert wurden, von vier Komponisten, die durch ihre musikalischen Biografien und ihre Lebenswege eng miteinander verbunden sind und die auf die musikalischen Fragen ihrer Zeit ganz individuelle Antworten fanden: Viktor Ullmann (1898-1944), Arnold Schönberg (1874-1951), Anton Webern (1883-1945) und Franz Schreker (1878-1934).

Mit Eric Schneider hat Eva Resch einen Partner am Klavier gefunden, der wie sie selbst diese Lieder nicht nur auf höchstem Niveau zu musizieren vermag, sondern auch Willens ist, unter der musikalischen Oberfläche die Seele dieser Vertonungen aufzuspüren und erfahrbar zu machen. So schließen sich die vier Zyklen zu einem großen Spannungsbogen, der einen für die Stunde Hörzeit, die die CD beansprucht und weit darüber hinaus in den Bann zieht.

Mit ihrem flexiblen wie ausdrucksstarken hohen Sopran gehört Eva Resch zu einer der aufregendsten Sängerinnen der jüngeren Generation und begeistert sich insbesondere für das moderne Repertoire des 20./21. Jahrhunderts. 2019 bringt sie zusammen mit dem Ensemble LUX:NM Werke von L. Streich, G. Kampe, Ph. Maintz und A. Schreier in Rom zur Uraufführung (26. Juni) und gastiert mit dem Ensemble Modern beim Festival d`Automne in Paris (11. Oktober; Mason: Three Chaplin Operas).

Anlässlich von „Eden“ gibt sie außerdem zwei Release-Konzerte: im Salson Nemtsov&Nemtsov in Berlin am 14. Mai 2019 und in Wien im Schönberg-Center am 23. Mai 2019.

> detaillierte Presseinformation

> zum Trailer

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2019. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy