Schimmer PR - Public Relations for music

Vadim Gluzman spielt „zu Ehren eines der hellsten Sterne des Goldenen Zeitalters“

Gedenkkonzert f├╝r Jahrhundertgeiger Hendryk Szeryng zum 100. Geburtstag.

(c) Marco Borggreve

Die Deutsche Radio Philharmonie Saarbr├╝cken Kaiserslautern pr├Ąsentierte am Sonntag, den 16. Dezember 2018 bei der 4. Matin├ęe in Saarbr├╝cken das Programm „Eigene Welten“ unter der Leitung von Pietari Inkinen.

„Gemeinsam mit dem Oboisten Veit Stolzenberger spielte Gluzman zun├Ąchst – ganz in Szeryngscher Tradition – das Doppelkonzert BWV 1060 von Johann Sebastian Bach, anschlie├čend das Violinkonzert D-Dur von Johannes Brahms, ein Schwergewicht der romantischen Literatur. Da sich Szeryngs Geburtstag in diesem Jahr zum 100. mal j├Ąhrt und sein Todestag auf einer Tournee mit dem damaligen Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbr├╝cken nun genau 30 Jahre zur├╝ckliegt, spielt Gluzman „zu Ehren eines der hellsten Sterne des Goldenen Zeitalters“: Henryk Szeryng. Roland Kunz hat sich am Rande der Proben mit dem israelisch-ukrainischen Geiger unterhalten.“

> Das Konzert wurde live auf SR 2 KulturRadio ├╝bertragen und kann in der SR-Mediathek nachgeh├Ârt werden (inklusive Pausengespr├Ąch mit Vadim Gluzman)

> Ebenso wie das „Vorab-Interview „Eigene Welten“, das Roland Kunz im Rahmen der Proben mit Vadim Gluzman f├╝hrte.

> Das Konzert wird zudem in einer Aufzeichnung vom 14.12. am Sonntag, den 30. Dezember 2018 um 9.05 Uhr im SR/SWR Fernsehen gesendet. Link folgt

> Rezension der „Saarbr├╝cker Zeitung“ vom 17. Dezember 2018 – „Hier stimmte wirklich alles“

> Pressemeldung 18/19 mit allen Informationen zu den „Szeryng 100“ Konzerten

Schimmer PR | K├Âln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright ┬ę 2019. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy