Schimmer PR - Public Relations for music

Vadim Gluzman spielt „zu Ehren eines der hellsten Sterne des Goldenen Zeitalters“

Gedenkkonzert fĂŒr Jahrhundertgeiger Hendryk Szeryng zum 100. Geburtstag.

(c) Marco Borggreve

Die Deutsche Radio Philharmonie SaarbrĂŒcken Kaiserslautern prĂ€sentierte am Sonntag, den 16. Dezember 2018 bei der 4. MatinĂ©e in SaarbrĂŒcken das Programm „Eigene Welten“ unter der Leitung von Pietari Inkinen.

„Gemeinsam mit dem Oboisten Veit Stolzenberger spielte Gluzman zunĂ€chst – ganz in Szeryngscher Tradition – das Doppelkonzert BWV 1060 von Johann Sebastian Bach, anschließend das Violinkonzert D-Dur von Johannes Brahms, ein Schwergewicht der romantischen Literatur. Da sich Szeryngs Geburtstag in diesem Jahr zum 100. mal jĂ€hrt und sein Todestag auf einer Tournee mit dem damaligen Rundfunk-Sinfonieorchester SaarbrĂŒcken nun genau 30 Jahre zurĂŒckliegt, spielt Gluzman „zu Ehren eines der hellsten Sterne des Goldenen Zeitalters“: Henryk Szeryng. Roland Kunz hat sich am Rande der Proben mit dem israelisch-ukrainischen Geiger unterhalten.“

> Das Konzert wurde live auf SR 2 KulturRadio ĂŒbertragen und kann in der SR-Mediathek nachgehört werden (inklusive PausengesprĂ€ch mit Vadim Gluzman)

> Ebenso wie das „Vorab-Interview „Eigene Welten“, das Roland Kunz im Rahmen der Proben mit Vadim Gluzman fĂŒhrte.

> Das Konzert wird zudem in einer Aufzeichnung vom 14.12. am Sonntag, den 30. Dezember 2018 um 9.05 Uhr im SR/SWR Fernsehen gesendet. Link folgt

> Rezension der „SaarbrĂŒcker Zeitung“ vom 17. Dezember 2018 – „Hier stimmte wirklich alles“

> Pressemeldung 18/19 mit allen Informationen zu den „Szeryng 100“ Konzerten

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2019. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy