Schimmer PR - Public Relations for music

Simon Höfele wird ab der Saison 2018/19 „Junger Wilder“ am Konzerthaus Dortmund

Der Trompeter Simon Höfele gehört ab der Saison 2018/2019 zu den „Jungen Wilden“ am Konzerthaus Dortmund. Seit 2006 ist die Kammermusik-Reihe »Junge Wilde« fester Bestandteil der »Dortmunder Dramaturgie«: Junge Musiker am Beginn einer Weltkarriere erhalten über drei Spielzeiten hinweg die Möglichkeit, sich in all ihrer Vielseitigkeit zu präsentieren und Programme ganz nach ihren Vorlieben zu gestalten. Namen wie Janine Jansen, Antoine Tamestit, Anna Prohaska oder Yuja Wang, die in der Vergangenheit Teilnehmer der Reihe waren, zeugen von treffsicherem Gespür für große Talente.

Simon Höfele gilt unbestritten als Ausnahmetalent auf der Trompete, und obwohl er erst 23 ist, hat er schon eine ganze Reihe von Preisen abgeräumt (u.a. Deutscher Musikwettbewerb 2016, Sonderpreis „U21“ des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD). Er ist SWR 2 „New Talent“ und Mitglied der sehr begehrten Förderinitiative „BBC Radio 3 New Generation Artists“.

Live ist Simon Höfele bei seinem ersten „Junge Wilde“-Konzert im Konzerthaus Dortmund am 31. Oktober 2018 (19 Uhr) zu erleben. Dort spielt er ausschließlich Werke des 20. und 21. Jahrhunderts, wie z.B. „Shining forth“ von Matthias Pintscher und das Konzert „Im Nebel“ von Toshio Hosokawa in einer Bearbeitung für Trompete und Klavier.

> Weitere Informationen zu diesem Konzert

> Pressemeldung zu den neuen „Jungen Wilden“ am Konzerthaus Dortmund

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2018. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy