Schimmer PR - Public Relations for music

Marcus Bosch vollendet Dvořák-Zyklus mit der Staatsphilharmonie Nürnberg

Der viel gerühmte Dvořák-Zyklus wird vollendet: Für die letzte CD der Gesamteinspielung haben sich Marcus Bosch und die Staatsphilharmonie Nürnberg ein heute weniger bekanntes Frühwerk für den Schluss aufgehoben. Dvořáks zweite Sinfonie entstand 1865 kurz nach der ersten; auch hier ist ein junger Komponist auf der spannenden Suche nach seiner Sprache zu beobachten, sind Bezüge zu deutschen Vorbildern wie Beethoven oder Schumann hörbar, das später typische böhmische Kolorit noch wenig ausgeprägt, wenn es auch immer wieder aufblitzt.

Den souveränen Meister zeigt dagegen die sinfonische Dichtung „Das goldene Spinnrad“, rund 30 Jahre später entstanden. Wie in den Schwesterwerken dieses Genres greift Dvořák eine Erzählung des Dichters Karel Jaromír Erben auf – eine durchaus grausame mit brutalen Morden und Verstümmelungen. Die geniale Kombination der manchmal fast wörtlichen Ausdeutung des Textes mit der Sonatenform ist Höhepunkt in Dvořáks sinfonischen Dichtungen und würdiger Abschluss des Zyklus in Marcus Boschs bekannt mitreißender Interpretation.

1 SACD | Coviello Classics | COV 91735 | VÖ: 2. März 2018

> weitere Informationen zur CD

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2018. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy