Schimmer PR - Public Relations for music

Die Finalisten des Deutschen Musikwettbewerbs 2018 stehen fest

Insgesamt fĂĽnf Solisten und drei Liedduos haben es in die Finalrunden des Deutschen Musikwettbewerbs

Finalist Theo Plath (Foto: Heike Fischer)

geschafft. In der Kategorie Streichtrio und Streichquartett fällt die Entscheidung über die Finalteilnehmer am Dienstagnachmittag. Nach drei anspruchsvollen Wertungsrunden erreichten zwei Violinistinnen, ein Klarinettist, ein Fagottist und ein Akkordeonist das Orchesterfinale mit dem Beethoven Orchester Bonn (Leitung Rasmus Baumann). Dieses findet öffentlich am 14. und 15. März (16 bzw. 10 Uhr) im Brückenforum Bonn statt, der Eintritt ist frei.

Finalisten und Anwärter auf einen Preis sind:

• Theo Plath (Fagott), geb. 1994 in Koblenz
Studium an der Hochschule fĂĽr Musik und Theater MĂĽnchen
• Ioana Cristina Goicea (Violine), geb. 1992 in Bukarest
Studium an der Hochschule fĂĽr Musik, Theater und Medien Hannover
• Dorothea Stepp (Violine), geb. 1996 in Stuttgart
Studium an der Hochschule fĂĽr Musik Hanns Eisler Berlin
• Maciej Frackiewicz (Akkordeon), geb. 1988 in Bialystok
Studium an der Folkwang Universität der Künste
• Zilvinas Brazauskas (Klarinette), geb. 1991 in Kaunas
Studium an der Hochschule fĂĽr Musik Hanns Eisler Berlin


Sieben junge Musiker verpassten das Finale, wurden jedoch mit einem Stipendium fĂĽr ihre hervorragenden Leistungen belohnt:

• Christina Bernard (Saxophon), geb. 1995 in Erlangen
Studium an der Hochschule fĂĽr Musik WĂĽrzburg
• Mathis Kaspar Stier (Fagott), geb. 1994 in München
Studium an der Hochschule fĂĽr Musik und Theater MĂĽnchen
• Milena Wilke (Violine), geb. 1996 in Freiburg im Breisgau
Studium an der Hochschule fĂĽr Musik und Theater MĂĽnchen
• Maria Wehrmeyer (Violine), geb. 2000 in Berlin
Studium am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg
• Julius Schepansky (Akkordeon), geb. 1998 in Lünen
Studium an der Folkwang Universität der Künste
• Andreas Lipp (Klarinette), geb. 1989 in Lauingen
Studium an der Hochschule fĂĽr Musik Hanns Eisler Berlin
• Lea Maria Löffler (Harfe), geb. 1997
Studium an der Hochschule fĂĽr Musik Detmold


Zudem zogen in das Finale um den Preis des DMW folgende Liedduos ein:

• Duo Caillet/Schäfer: Ronan Caillet-Ménégoz, Tenor und Malte Sebastian Schäfer, Klavier
• Liedduo Harsányi & Geiger: Elena Harsányi, Sopran und Toni Ming Geiger, Klavier
• Liedduo Manuel Adt & Kathrin Isabelle Klein: Manuel Adt, Bariton und Kathrin Isabelle Klein, Klavier

Die Finale Liedduo, Streichquartett und Streichtrio finden am Mittwoch, dem 14. März statt. Dann entscheidet sich auch der Deutsche Musikwettbewerb Komposition: Aus den eingereichten Kompositionen für Duo Blockflötenduo und Duo Violine-Klavier hat eine Fachjury fünf Werke ausgewählt, die die Gesamtjury nun bewertet.

> vollständige Pressemeldung

> Gesamtübersicht Zeitplan der Schlussphase (Finalrunden & Preisträgerkonzerte)

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2018. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy