Schimmer PR - Public Relations for music

CD-Veröffentlichung: Christoph Prégardien „Auf den Flügeln des Gesanges“

Die „New York Times“ bescheinigt Christoph Prégardiens Tenorstimme ein „jugendliches Glühen“, und das Fachblatt FONO FORUM hebt hervor, dass „seine sehr natürliche Vortragsweise erlaubt, sich ganz auf die Texte und die musikalischen Affekte einzulassen.“

Prégardiens neues Album beim niederländischen Label Challenge Records (Deutsches Erscheinungsdatum ist der 5. Oktober 2018) entstand in Zusammenarbeit mit dem zypriotisch-französischen Starpianisten Cyprien Katsaris. Für den Titel greift Christoph Prégardien auf den Namen eines bekannten Gedichts von Heinrich Heine zurück: „Auf Flügeln des Gesanges“ heißt es und entpuppt sich als Füllhorn romantischen Liedguts.

Allerdings geht das Album über eine reine Lieder-Sammlung hinaus, denn dem jeweiligen Lied wird eine Transkription oder Paraphrase desselben für Klavier solo nachgestellt. Und so folgt beispielsweise auf die Originalfassung von Schuberts „Forelle“ die brillante Klavierbearbeitung des Liedes aus der Feder von Franz Liszt, und Schuberts „Liebesbotschaft“ erfährt ein pianistisches Echo durch die virtuose Transkription von Leopold Godowsky. Da Cyprien Katsaris ein echter Kenner auf dem Gebiet der Klaviertranskriptionen und -paraphrasen ist, hat er sich bei der Auswahl nicht nur auf die bekannten Stücke von Liszt beschränkt, sondern auch selten zu hörende Bearbeitungen von heute kaum noch bekannten Pianisten/Arrangeuren wie dem Liszt-Enkelschüler Bruno Hinze-Reinhold oder dem deutsch-böhmischen Klaviervirtuosen August Stradal ausgegraben.

So verbindet dieses Album auf besondere Weise romantisches Liedgut mit virtuosen Klavierstücken und schließt zugleich eine wichtige Repertoirelücke

> Pressetext zum aktuellen Album „Auf den Flügeln des Gesanges“

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2018. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy