Schimmer PR - Public Relations for music

Alejo Pérez wird ab der Saison 2019/2020 neuer Musikdirektor der Flämischen Oper

Ab der Saison 2019/2020 ist Alejo Pérez der neue Musikdirektor der Flämischen Oper. Er wurde dazu heute von Jan Vandenhouwe ernannt, der zum gleichen Zeitpunkt Künstlerischer Direktor der Oper wird. Das Publikum der Flämischen Oper, hat den argentinischen Dirigenten Alejo Pérez bereits in der Produktion von Pelléas et Mélisande (Inszenierung und Bühne: Sidi Larbi Cherkaoui, Damien Jalet, Marina Abramovic; Saison 2017/2018) kennengelernt und nach jeder Vorstellung mit enthusiastischem Applaus gefeiert. Auch die nationale und internationale Presse honorierte sein Debussy-Dirigat frenetisch.

Derzeit arbeitet Alejo Pérez an Wagners Oper Lohengrin, die am 20. September an der Oper in Gent Premiere feiert.

Alejo Pérez wird pro Saison mindestens zwei Opern und drei sinfonische Programme dirigieren. Abhängig vom Programm wird er auch für das Royal Ballet Vlaanderen am Dirigentenpult stehen. Pérez wird auch bei den Musikvermittlungsprojekten des Hauses eine wichtige Rolle spielen. Als Musikdirektor wird er dem Künstlerischen Direktor bei der Auswahl der Gastdirigenten und Gesangssolisten, bei der Einstellung neuer Musiker und Choristen sowie bei der Programmierung zur Seite stehen.

„Ich sehe in einer langfristigen Zusammenarbeit mit diesem Ensemble, mit dem ich die Leidenschaft für Musik teile, großes Potential. Ich bin auch sehr glücklich, mit Jan Vandenhouwe zusammen arbeiten zu dürfen, dessen Vision für die Zukunft des Ensembles meiner entspricht. Ich freue mich darauf, meinen Teil zum Musikleben Flanderns beizutragen und blicke dieser Aufgabe mit großer Erwartung und voller Spannung entgegen,“ so Alejo Pérez.

> Ausführliche Informationen zur neuen Position

> Weitere Informationen zur Lohengrin-Produktion

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2018. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy