Schimmer PR - Public Relations for music

Marc Bouchkov – YsaĂże-Chausson-Bouchkov

Die Aufnahme wurde bereits im November 2017 mit dem Diapason d’Or / DĂ©couvert ausgezeichnet. Der Journalist Jean-Michel Moulkhou bescheinigt in seiner Rezension des Albums, dass Marc Bouchkov „eine ernstzunehmende Geigerpersönlichkeit“ ist, „ein Ausnahmetalent“, das mit seinen technischen FĂ€higkeiten und seiner musikalischen Herangehensweise ĂŒberzeugt und vermag, die „Schwerkraft in Frage zu stellen“


Der Ausdruck in der Musik ist es, der Marc Bouchkov stets antreibt. Sein Spiel grĂŒndet nicht nur auf einer umfassenden Kenntnis der Partituren, des historischen Kontexts und der AuthentizitĂ€t der Interpretation, er versteht seine Aufführung auch als unmittelbare Vermittlung von Inhalten. Die NĂ€he des Klangs der Geige zur menschlichen Stimme ist für ihn Inspiration und Antrieb, Gefühle und Emotionen wiederzugeben und für die Zuhörer erlebbar zu machen. Vor diesem Hintergrund sind auch die beiden sehr persönlichen Werke Marc Bouchkovs entstanden und zu verstehen: Fantaisie pour violon seul (2015), basierend auf ukrainischen Volksweisen, die bei den Maidan Demonstrationen gesungen und so zu einem kraftvollen Symbol des ukrainischen Volkes wurden. Marc Bouchkovs familiĂ€re Wurzeln liegen in der Ukraine und er versteht sein Werk daher als Epitaph fĂŒr die Opfer des Maidan-Massakers von 2014. Die MĂ©lodie (2011) ist seiner Urgroßmutter Dora Vaitsner gewidmet, die als einzige ihrer Familie den Holocaust ĂŒberlebte. Inhaltlich setzt er sich hier in bewegender Weise mit ihrem Andenken auseinander: mit ihrem „melancholischen Optimismus“, ihrer großen Liebe zur Musik (sie summte stets kleine Melodien vor sich hin) war sie wichtiger und prĂ€gender Teil seiner Kindheit.

> detaillierte Presseinformation zur CD

Schimmer PR | Köln & Berlin | fon: +49 (0)221‱168 796 23 | fon: +49 (0)30‱3450 3939 | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2017. All Rights Reserved. | Impressum