Schimmer PR - Public Relations for music

„Himmel & Hölle“ – Joseph Moog veröffentlicht Liszt-Album

Auf seinem neuen Album „Between Heaven & Hell“, das beim Label Onyx erschienen ist, widmet sich Joseph Moog dem Hauptwerk Liszts, seiner h-Moll Sonate, der „Dante-Sonate“ sowie den zwei Franziskus-Legenden. Es ist eine pianistische Betrachtung existenzieller Lebensfragen und so zeichnet Moog en passant ein umfassendes Porträt von Franz Liszt: „Sein Oeuvre, seine Persönlichkeit, sein illustres Leben und seine Bedeutung für die Entwicklung der Musikgeschichte haben mich von klein auf elektrisiert. Der Albumtitel ‚Himmel und Hölle‘ beschreibt die prägenden Gegensätze des Komponisten und Menschen Franz Liszt: Vom Frauenheld zum Abbé, von der Romantik zum Impressionismus, von Sinnlichkeit zu Spiritualität“, so Moog.

„Wenn man seine Entwicklung genau betrachtet wird deutlich, wie sehr Liszt sich – ähnlich wie Goethe oder zuvor Dante – mit eigentlich philosophischen Fragen auseinandergesetzt hat. In vollem Verständnis der unabdingbaren Koexistenz der Gegensätze, des Hell und Dunkel, des Yin und Yang, ist er den Fragen nach den Zusammenhängen und der Symbiose der lebensbestimmenden Gegenpole nachgegangen. Vor diesem Hintergrund wird sein gesamtes Schaffen zu einem atemberaubenden Suchen nach Antworten auf die Frage nach dem Sinn des Lebens und das ist heute genauso zeitlos aktuell wie damals.“

> Pressemeldung zu „Between Heaven & Hell“

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2019. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy