Schimmer PR - Public Relations for music

Nobelpreisverdächtige Orchesterkultur aus Stockholm – die Saison 2016/17 des RSPO

Bei diesem Klangkörper handele es sich um „das bestgehütete Geheimnis des europäischen Musiklebens“, orakelte Sakari Oramo, bevor er 2008 die Leitung des Royal Stockholm Philharmonic Orchestra übernahm. Heute gilt dieses Geheimnis als gelüftet: Das schwedische Ensemble zählt zu den führenden Klangkörpern Nordeuropas, wird bei Gastspielen weltweit gefeiert und hat dabei unter seinem finnischen Chefdirigenten zu einer ganz individuellen Handschrift gefunden. Für die Saison 2016/17 hat das künstlerische Leitungsteam gemeinsam ein ebenso vielfältiges wie dramaturgisch durchdachtes Programm ausgearbeitet, das die Bandbreite von neuer Orchesterliteratur (insb. von Oliver Knussen) bis zu etablierten Schlüsselwerken des internationalen Konzertrepertoires abdeckt und dabei sowohl eine RSPO-Ersteinstudierung („Amériques“ von Edgar Varèse) als auch eine Welturaufführung (Violinkonzert Nr. 2 von Anders Hillborg) beinhaltet. Den programmatischen Ankerpunkt durch die gesamte Saison bilden anerkannte „Blockbuster“ der Sinfonie- und Solokonzertproduktion zwischen 1890 und 1950.

„Man kann die instrumentale Brillanz der Stockholmer Philharmoniker gar nicht genug rühmen“, staunte die Musikredaktion von BR Klassik zuletzt anlässlich einer CD-Vorstellung des schwedischen Orchesters. „Mit schneidender Schärfe, tänzerischem Schwung und unbändiger Musizierlust“ rücke sein Leiter, der Finne Sakari Oramo, den Partituren zu Leibe. Zwischen dem finnischen Chefdirigenten, der seinen Vertrag erst vor wenigen Monaten bis 2020 verlängerte, und dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra (RSPO) hat sich eine einzigartige Symbiose entwickelt, die dem traditionsreichen Klangkörper so etwas wie ein neues künstlerisches Allzeithoch beschert: „Wir sind ausgesprochen glücklich, dass die Liebesaffäre zwischen Sakari Oramo und den Royal Stockholm Philharmonics unvermindert anhält. Es ist eine seltene, ja einzigartige Beziehung, die sich mit jedem Projekt weitervertieft“, so der Geschäftsführer und Intendant Stefan Forsberg.

> detaillierte Pressemitteilung und TerminĂĽbersicht der Saison 2016/17

Bettina Schimmer | Gocherstr. 19a | 50733 Köln | fon: +49 (0)221•168 796 23 | mob: +49 (0)172•214 8185 | info[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2017. All Rights Reserved. | Impressum