Schimmer PR - Public Relations for music

Vadim Gluzman – Violine

Die außergewöhnliche Kunstfertigkeit des israelischen Geigers Vadim Gluzman besteht in der Fortsetzung der großen Geigertradition des 19. und 20. Jahrhunderts, die er mit der Frische und Dynamik der Gegenwart belebt.

Zu Vadim Gluzmans breit gefächertem Repertoire zählt insbesondere auch die zeitgenössische Musik: er hat Werke von Vadim Gluzman Photo: Marco BorggreveKomponisten wie Giya Kancheli, Lera Auerbach und Sofia Gubaidulina uraufgeführt und erstmalig aufgenommen. Vadim Gluzman spielte die britische Erstaufführung von Michael Daughertys Fire and Blood mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Kristjan Järvi sowie Balys Dvarionas’ Violin Konzert mit dem BBC Symphony Orchestra unter Thomas Søndergård.

Höhepunkte der Saison 17/18 sind Auftritte beim Boston Symphony Orchestra unter Tugan Sokhiev, sein Debut mit dem Royal Concertgebouw Orchestra in Amsterdam unter dem Dirigat Riccardo Chaillys sowie die Wiedereinladung nach Leipzig zum Gewandhausorchester, ebenfalls mit Riccardo Chailly und dem Tschaikowsky Violinkonzert. Um Leonard Bernsteins 100-jährigen Geburtstag gebührend zu feiern, wird er mit dessen Serenade für Violine und Orchester beim BBC Symphony Orchestra in London und beim San Francisco Symphony in den USA zu Gast sein. Schließlich führt ihn sein Weg nach München, wo er zusammen mit dem Bayerischen Staatsorchester und Daniele Rustioni mit zwei Aufführungen des Violinkonzerts Nr. 2 von Prokofiev zu hören sein wird, für dessen Einspielung (BIS) er gerade mit jeweils 5 Sternen vom BBC Music Magazine, Diapason und RONDO Magazin ausgezeichnet wurde. Es folgen weitere Konzerte mit dem Luzerner Sinfonie Orchester, dem Finnischen Radio Orchestra sowie dem Czech Philharmonic. Kleinere Besetzungen, bei denen Vadim Gluzman vom Konzertmeisterstuhl aus leiten und gleichzeitig solistisch tätig sein wird, werden zum einen in Wien mit dem Wiener Kammerorchester zu hören sein, zum anderen seine Arbeit als künstlerischer Berater und Gastsolist der Kammermusikreihe des ProMusica Chamber Orchestras in Columbus, Ohio in vierter Saison in Folge fortsetzen.

Da gerade auch Kammermusik für Vadim Gluzman eine große Rolle spielt, wird er im Trio mit Johannes Moser (Cello) und Yevgeny Sudbin (Piano) mit einem aussergewöhnlichen Programm auf Europatournee gehen. Wichtige Stationen der drei Musiker werden dabei London, Hamburg, Bilbao, Berlin und Mailand sein.

In dieser Saison wird Vadim Gluzman die Europapremiere von Sofia Gubaidulinas Triplekonzert fĂĽr Violine, Cello und Bayan mit Johannes Moser, Elsbeth Moser und dem Tonhalle-Orchester ZĂĽrich unter Omer Meir Wellber spielen. Er hat bereits Werke von Komponisten wie Giya Kancheli, Lera Auerbach, Sofia Gubaidulina und Michael Daughertys uraufgefĂĽhrt und erstmalig aufgenommen, so zuletzt auch Elena Firsovas Concerto for Violin and Cello mit Johannes Moser und dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin unter Tugan Sokhiev in der Berliner Philharmonie.

Sein letztes Album widmet sich ganz Johannes Brahms: eingespielt wurden das Violinkonzert mit dem Luzerner Sinfonieorchester unter James Gaffigan sowie die Sonate Nr 1 für Violine und Klavier mit Angela Yoffe. Die Aufnahme ist mit Begeisterung aufgenommen worden: „A perfect balance of head and heart!“, bestätigt das Gramophone Magazine. Sie erhielt ebenfalls 5 Diapason, war Editor’s choice des Gramophone Magazine und wurde in die Longlist des Preises der Deutschen Schallplattenkritik aufgenommen, um nur einige der Auszeichnungen zu nennen.

> im April 2017 erschien seine erste vollständig Brahms gewidmete CD bei BIS

Schimmer PR | Köln & Berlin | fon: +49 (0)221•168 796 23 | fon: +49 (0)30•3450 3939 | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2017. All Rights Reserved. | Impressum