Schimmer PR - Public Relations for music

Vadim Gluzman – Violine

Die außergewöhnliche Kunstfertigkeit des israelischen Geigers Vadim Gluzman besteht in der Fortsetzung der großen Geigertradition des 19. und 20. Jahrhunderts, die er mit der Frische und Dynamik der Gegenwart belebt.

Zu Vadim Gluzmans breit gefĂ€chertem Repertoire zĂ€hlt insbesondere auch die zeitgenössische Musik: er hat Werke von Vadim Gluzman Photo: Marco BorggreveKomponisten wie Giya Kancheli, Lera Auerbach und Sofia Gubaidulina uraufgefĂŒhrt und erstmalig aufgenommen. Vadim Gluzman spielte die britische ErstauffĂŒhrung von Michael Daughertys Fire and Blood mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Kristjan JĂ€rvi sowie Balys Dvarionas’ Violin Konzert mit dem BBC Symphony Orchestra unter Thomas SĂžndergĂ„rd.

Höhepunkte der Saison 18/19 sind Auftritte beim Chicago Symphony Orchestra unter Osmo VÀnskÀ und beim Cleveland Orchestra unter Michail Jurowski, Konzerte in Australien mit den Sydney, Melbourne und West Australian Symphony Orchestra, mit Seattle Symphony und Bergen Philharmonic sowie mit Tokios NHK Symphony Orchestra. In Deutschland wird er unter anderem mit den Bamberger Symphonikern, dem hr-Sinfonieorchester und der NDR Radiophilharmonie Hannover zu hören sein.

In dieser Saison wird Vadim Gluzman den 100. Geburtstag des Geigers Henryk Szeryng mit der Deutschen Radio Philharmonie, dem NDR Elbphilharmonie Orchester Hamburg, dem Jerusalem Symphony Orchestra, dem Orquesta SinfĂłnica Nacional de MĂ©xico und den Warschauer Philharmonikern mit Gedenkkonzerten feiern. Im Jahr 1994 wurde Gluzman mit dem Henryk Szeryng Foundation Career Award ausgezeichnet und spielt heute einen Dominique Peccatte Bogen aus der Sammlung von Szeryng, welcher zuvor EugĂšne YsaĂże gehörte.zum anderen seine Arbeit als kĂŒnstlerischer Berater und Gastsolist der Kammermusikreihe des ProMusica Chamber Orchestras in Columbus, Ohio in vierter Saison in Folge fortsetzen.

Zu den Auszeichnungen fĂŒr seine umfangreiche Diskographie bei dem Label BIS gehören der Diapason d’Or des Jahres, Gramophones Editor’s Choice, der Choc de Classica-Preis des Classica-Magazins und die CD des Monats von The Strad, BBC Music Magazine, ClassicFM und anderen.

Vadim Gluzman spielt die aus dem Jahre 1690 stammende ‘ex-Leopold Auer’ Stradivari, die ihm als stĂ€ndige Leihgabe von der Stradivari Society Chicago zur VerfĂŒgung gestellt wird.

> Pressemeldung der Saison 18/19 > „Szeryng 100“ Festkonzert mit Vadim Gluzman und der Deutschen Radiophilharmonie unter Pietari Inkinen – Brahms Violinkonzert

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2019. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy