Schimmer PR - Public Relations for music

Stephen Waarts – BartĂłk | Schumann

Stephen Waarts’ individueller Klang macht ihn zu einem wahren Publikumsmagneten. Mit seinem großen Enthusiasmus für neues Repertoire führte er bereits über dreißig bekannte wie auch selten gespielte Violinkonzerte auf. Darüber hinaus ist er ein leidenschaftlicher Kammermusiker.

Stephen Waarts (c) Benjamin Ealovega

Highlights der Spielzeit 2018/19 sind seine Rückkehr zu den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und der Philharmonie Zuidnederland sowie seine Debüts beim Orchestre National de Belgique, dem Szczecin Philharmonic Orchestra, dem Slovak Philharmonic Orchestra, dem Cape Town Philharmonic Orchestra und dem Oulu Symphony Orchestra. Gemeinsam mit dem Luzerner Sinfonieorchester wird er in der renommierten Konzertserie auf dem Pilatus spielen, dem Hausberg der Stadt am Vierwaldstättersee, außerdem Solo- und Kammermusikkonzerte beim Verbier Fetsival auf Schloss Elmau. Mit András Schiff und Tabea Zimmermann tritt er in Berlin und Bonn auf, weitere Solokonzerte in Japan, Frankreich, Italien und Belgien sind geplant.

Der niederländisch-amerikanische Geiger Stephen Waarts ist seit seinen Wettbewerbserfolgen als Preisträger des Queen Elisabeth Wettbewerbs 2015 sowie des ersten Preises beim Internationalen Yehudi Menuhin Violinwettbewerbs 2014 und des zweiten Preises des Internationalen Musikwettbewerbs Montréal 2013 weltweit gefragt und gastiert bei zahlreichen internationalen Festivals. 2017 gewann er den Avery Fisher Career Grant Award.

Stephen Waarts konzertierte bereits mit dem Symphonieorchester Montréal, den Brüsseler Philharmonikern, dem San Francisco Kammerorchester, dem Konzerthausorchester Berlin und dem hr-Synfonieorchester unter Christoph Eschenbach. In der Saison 2015/2016 wählte ihn die Mozartgesellschaft Dortmund zum neuen Stipendiaten im Fach Violine aus. Stephen Waarts hat bereits über 30 Standardwerke einstudiert und darüber hinaus auch zahlreiche selten aufgeführte Werke zur Aufführung gebracht.

Stephen Waarts nahm sein Studium bei Li Lin am San Francisco Conservatoire auf und wechselte später zu Aaron Rosand an das Curtis Institute, wo er seinen Bachelorgrad erwarb. Zudem wurde er in das Perlman Music Programme von Itzhak Perlman aufgenommen. Seit Oktober 2016 studiert er an der Kronberg Academy bei Mihaela Martin.

Für seine Debüt-CD (Rubicon) hat Stephen Waarts mit dem Pianisten Gabriele Carcano Werke von Schumann und Bartók eingespielt. Von Herzen kommende Überzeugung und tiefer künstlerischer Glaube inspirierten Stephen Waarts, dieses Programm für seine Solo-CD auszuwählen, er war fest entschlossen, Werke von seinen beiden Lieblingskomponisten einzuspielen. Sein neues Album beinhaltet die ungewöhnliche, aber fesselnde Kombination von Schumanns Sonate Nr. 1 a-Moll op. 105 und „Drei Romanzen“ op. 94 sowie Bartóks Violinsonate Nr. 1 und Bartóks und Joseph Szigetis Arrangements der „Hungarian Folk Tunes“ für Violine und Orchester. Die CD wird am 30. November 2018 in Deutschland veröffentlicht.

> zur Website von Stephen Waarts (auf Englisch)

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2019. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy