Schimmer PR - Public Relations for music

Solistes Européens Luxembourg (SEL)

Das erste Konzert der Solistes Europ√©ens Luxembourg (SEL) fand am 20. September 1989 in Luxemburg statt. Seither finden sich die besten Musiker europ√§ischer Orchester regelm√§√üig in Luxemburg zusammen, um in dieser Kammerformation zu musizieren. Heimst√§tte ist die Philharmonie, wo alle Konzerte f√ľr den Rundfunk in Luxemburg mitgeschnitten werden. Seit September 2010 ist Christoph K√∂nig Musikdirektor und Chefdirigent der SEL.

Das Ensemble war bereits gefeierter Gast in anderen europäischen Metropolen wie Wien, Bratislava, Köln, Berlin, Paris, und Lyon sowie bei zahlreichen Festivals u.a. dem Schleswig-Holstein Musik Festival. 2004 gastierte das Orchester sogar in New York.

Bereits mehr als 120 CDs haben die SEL im Laufe Ihrer 28-j√§hrigen Geschichte eingespielt. Im November 2017 erschien die erste Einspielung bei Rubicon Classics mit Beethovens „Eroica“ und M√©huls 1. Symphonie unter der Leitung von Christoph K√∂nig. Das war der Startschuss f√ľr eine lang angelegte Kooperation mit dem Label, die mit der Nominierung f√ľr die Longlist 1/2018 des Preises der Deutschen Schallplatten Kritik belohnt wurde und es auf Anhieb bis in die Top 10 der ‚ÄěTop Classical of 2017‚Äú Spotify-Playlist schaffte.

Mittlerweile ist das zweite Album mit Werken von Berio und Schubert bei Rubicon erschienen, f√ľr die das Pizzicato-Magazin bereits eine Supersonic-Auszeichnung vergeben hat: ‚ÄěKristallklar und transparent. Christoph K√∂nig gestaltet die √úberg√§nge in diesem hybriden Werk sehr sensibel; es wirkt, als ob man im Traum zwischen Realit√§t und Fiktion hin und her gleiten w√ľrde. Eine sehr eloquente und wunderbar gespielte Aufnahme, die zudem h√∂chste Anspr√ľche erf√ľllt.‚Äú

In der Saison 2018/19 bleibt Luxemburg f√ľr Christoph K√∂nig, dem von der Presse ‚Äětiefe Musikalit√§t und Intelligenz‚Äú bescheinigt wird, ein wichtiger Schwerpunkt seiner Dirigentent√§tigkeit. Die traditionell am Montag stattfindende Konzertreihe der SEL bietet also auch in dieser Saison spannende Programme mit international gefeierten Solisten wie Carolin Widmann (15.10.2018), Gerhard Oppitz (26.11.2018), Martin Stadtfeld (18.03.2019) oder Christoph Sietzen (29.04.2019). Kombinationen also, die den hohen Anspruch des Orchesters der Solistes Europ√©ennes und seines Chefdirigenten Christoph K√∂nig untermauern. Damit ist Luxemburg auch musikalisch mehr denn je eine Reise wert.

> Pressemeldung zur aktuellen Saison von Christoph König beim Orchester der Solistes Européens Luxembourg

> ausf√ľhrliche Informationen zum neuen Album „Rendering“ mit Werken von Schubert und Berio

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2018. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy