Schimmer PR - Public Relations for music

Dejan Lazić – Klavier / Komponist

Dejan Lazić ist einer der vielseitigen KĂŒnstler seiner Generation: Der Spross einer kroatischen Musikerfamilie offenbarte schon frĂŒh ein außergewöhnliches Talent an Klarinette und Klavier (fĂŒr das Mozart-Jahr 1991 nahm er mit den Zagreber Solisten Mozarts Klavier- und Klarinettenkonzert auf), zudem begeisterte er sich bereits in jungen Jahren fĂŒr die Komposition – bis heute ĂŒbrigens „altmodisch mit Papier, Stift und Radiergummi – und da braucht man vor allem sehr viel Zeit“, so Lazić. Bereits wĂ€hrend des Studiums am Salzburger Mozarteum trat er in den 1990ern sowohl als Solist als auch Kammermusiker auf, bevor 1999 seine erste Solo-CD erschien. Heute zĂ€hlt der ECHO-Klassik-PreistrĂ€ger zu den gefragtesten Virtuosen seiner Zunft, hat mit fĂŒhrenden internationalen Sinfonieorchestern weltweit konzertiert und Solo-Recitals in der Londoner Wigmore Hall, bei der Schubertiade Hohenems, im Teatro ColĂłn in Buenos Aires, im Melbourne Recital Centre oder bei „Le Poisson Rouge“ in New York absolviert. In der Saison 2016/17 gab er sein DebĂŒt beim legendĂ€ren Tanglewood Music Festival mit dem Boston Symphony Orchestra unter Andris Nelsons und unternahm dieser Tage mit IvĂĄn Fischer und dem Budapest Festival Orchestra eine Europa-Tournee. Außerdem wurde seine Sinfonische Dichtung „Mozart und Salieri“ in Indianapolis (USA) mit dem Indianapolis Symphony Orchestra unter der Leitung von Krzysztof UrbaƄski uraufgefĂŒhrt. Im ausverkauften Hilbert Circle Theatre gab es Standing Ovations fĂŒr das Werk, das bei Sikorski verlegt ist.

In seiner neuesten Studioproduktion „The London Connection“ (Onyx 4187, 18.5.2018) wirft der kroatische Tastenvirtuose und Komponist ein frisches Licht auf die Klaviermusik um 1800 mit drei hochspannenden RaritĂ€ten: der Beethoven‘schen Bearbeitung seines eigenen Violinkonzerts op. 61 (mit dem Netherlands Chamber Orchestra und Gordon Nikolić) sowie Sonaten von zwei damaligen Superstars der europĂ€ischen Klavierszene: Muzio Clementi und Johann Baptist Cramer.

> weitere Informationen zur CD „The London Connection“

Schimmer PR | Köln & Berlin | team[at]schimmer-pr.de | Copyright © 2018. All Rights Reserved. Impressum | Imprint | Datenschutz | Privacy Policy