Schimmer PR - Public Relations for music

Antje Weithaas – Violine

Ihr Charisma und ihre B√ľhnenpr√§senz fesseln, ohne sich je vor das Werk zu dr√§ngen: Unpr√§tenti√∂s und immer der Musik den Vortritt 4_AntjeWeithaas_CR_GiorgiaBertazzi - Kopie kleineres Formatlassend durchdringt Antje Weithaas jedes Detail im Notentext mit einer zwingenden musikalischen Intelligenz und einer beispiellosen technischen Souver√§nit√§t. Neben den gro√üen Konzerten Mozarts, Beethovens und Schumanns und neuen Werken wie J√∂rg Widmanns Violinkonzert beinhaltet ihr weitgef√§chertes Konzertrepertoire auch Klassiker der Moderne wie Schostakowitsch, Prokofjew und Gubaidulina sowie selten gespielte Violinkonzerte wie die von Hartmann und Schoeck.

Als Solistin hat Antje Weithaas bereits mit Klangk√∂rpern wie dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, den Bamberger Symphonikern, den gro√üen deutschen Radio-Orchestern sowie internationalen Spitzenorchestern wie Los Angeles Philharmonic, San Francisco Symphony, Philharmonia Orchestra, BBC Symphony und den f√ľhrenden Orchestern der Niederlande, Skandinaviens und Asiens gearbeitet. Zu ihren Partnern am Dirigentenpult z√§hlten dabei K√ľnstler wie Vladimir Ashkenazy, Sir Neville Marriner, Marc Albrecht, Yakov Kreizberg, Sakari Oramo und Carlos Kalmar.

H√∂hepunkte der Spielzeit 2017/18 sind Antje Weithaas‚Äė Auftritte als Solistin mit dem Mozarteumorchester Salzburg unter Riccardo Minasi (Mozart 5.), mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Vladimir Jurowski (Berg Kammerkonzert mit Lars Vogt), mit dem Belgrade Philharmonic Orchestra unter Daniel Raiskin (Brahms) und Concerto Budapest unter Andr√°s Keller (Beethoven) sowie ihr Deb√ľt mit dem Tokyo Symphony Orchestra und eine Tournee mit Le Concert Olympique unter Jan Caeyers (Beethoven Tripel mit Maximilian Hornung und Till Fellner) mit Gastspielen u.a. im Wiener Konzerthaus, in der Philharmonie Berlin und De Singel Antwerpen. Ihre ansteckende Begeisterungsf√§higkeit macht Antje Weithaas auch zu einer gefragten Leiterin bei play-conduct-Projekten internationaler Kammerorchester.

Als k√ľnstlerische Leiterin der Camerata Bern ist sie seit der Saison 2009/10 f√ľr deren musikalisches Profil verantwortlich und leitet vom Pult der Konzertmeisterin aus sogar gro√üformatige Werke wie beispielsweise die Sinfonien Beethovens. Mit der Camerata Bern erschienen bisher Aufnahmen von Werken Brahms‚Äė, Mendelssohns und Beethovens. Zudem f√ľhrt sie ihre Zusammenarbeit mit dem Swedish Chamber Orchester und der Kammersymphonie Leipzig fort.

> vollständige Pressemeldung zur Saison 2017/2018

> Pressemeldung zur dritten und letzten Bach-Ysa√Ņe-CD

> Pressemeldung zur Tschaikowsky-CD mit der Camerata Bern

Schimmer PR | K√∂ln & Berlin | fon: +49 (0)221‚ÄĘ168 796 23 | fon: +49 (0)30‚ÄĘ3450 3939 | team[at]schimmer-pr.de | Copyright ¬© 2018. All Rights Reserved. | Impressum